Handball: Bezirksliga Münster
HSG Ascheberg/Drensteinfurt vergibt gegen Adler Münster letzten Heimsieg

Ascheberg -

Kurz vor Schluss lag die HSG Ascheberg/Drensteinfurt gegen Adler Münster mit 32:30 in Führung. Das sollte eigentlich reichen für einen Sieg im letzten Heimspiel. Tat es aber nicht.

Sonntag, 07.05.2017, 15:05 Uhr

Abschiedsgeschenke gab es für Christopher Kleibolt (v.l.), Christian Nübel und Sven Gosheger.
Abschiedsgeschenke gab es für Christopher Kleibolt (v.l.), Christian Nübel und Sven Gosheger. Foto: Kay Siemund

Als Matthias Lohmann zwei Minuten und 23 Sekunden vor dem Ende den Treffer zum 32:30 für die HSG Ascheberg/Drensteinfurt gegen Adler Münster erzielte, deutete vieles auf einen Sieg des Tabellen-Achten in der Handball-Bezirksliga im letzten Heimspiel der Saison hin. Doch es sollte nicht sein, denn der Rangsiebte aus Münster glich durch den insgesamt neunten Treffer von Ruben Weltmann mit der Schlusssirene zum 32:32 (14:16)-Endstand aus. „Für mich ist das Tor eine Sekunde zu spät gefallen. Aber das ist jetzt auch egal“, nahm HSG-Coach Volker Hollenberg das Unentschieden gelassen hin.

Die Gastgeber hatten große Probleme, in die Partie zu finden und liefen bereits in der siebten Minute einem 0:6-Rückstand hinterher. Erst als Hollenberg nach einer Viertelstunde (4:10) den Abwehrverbund von 5-1 auf 6-0 änderte, zeigte das Team aus der Domstadt Schwächen. Bis zum Seitenwechsel kamen die HSG-Akteure auf zwei Treffer (14:16) heran. Die erstmalige Führung gelang jedoch erst in der 52. Minute (27:26).

Drei Stammspieler gehen

„In den entscheidenden Phasen haben wir die Angriffe zu früh abgeschlossen“, merkte Hollenberg kritisch an. Das betraf auch Christopher Kleibolt, dessen Wurf von Adler-Keeper Jan Lübking zehn Sekunden vor dem Ende gehalten wurde. Den anschließenden Tempogegenstoß verwandelte Ruben Weltmann zum Endstand für Adler Münster.

Vor dem Spiel wurden Christian Nübel (Laufbahnende), Christopher Kleibolt (Wechsel zum Landesliga-Absteiger SC DJK Everswinkel ) und Sven Gosheger (berufliche Gründe) verabschiedet.

HSG: Sevenich, Jost, Halm – Kleibolt (10), Lohmann (7), Gosheger (7), Kramm (4), Zartner (2), Pannott (1), Kurzhals (1), Hattrup, Nübel.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4816775?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker