Fußball-EM der Frauen
EM-Titel trotz Umbruch möglich

Bezirk Lüdinghausen -

Am Sonntag beginnt die Fußball-EM der Frauen. In der Frage am Freitag erläutern heimische Frauen-Trainer, ob sie an den nächsten EM-Titel der Deutschen glauben und wer die größten Konkurrenten sind.

Freitag, 14.07.2017, 11:07 Uhr

Dirk Michelt 
Dirk Michelt  Foto: Besse

Am Sonntag beginnt die Fußball-EM der Frauen in den Niederlanden. Zuletzt wurde das Turnier von der deutschen Nationalmannschaft dominiert. Das DFB-Team holte sechs Mal in Folge den Titel. In der Frage am Freitag erläutern heimische Frauen-Trainer, ob sie an den nächsten EM-Titel glauben und wer die größten Konkurrenten sind.

Sebastian Krohne (Fortuna Seppenrade): Ich räume der deutschen Mannschaft gute Chancen ein. Es ist ein eingespieltes Team, das seine Titel in den vergangenen Jahren ja geholt hat. Und guter Nachwuchs ist auch da.

Frank Große-Budde (SV Herbern): Ich bin gespannt, ob es nach dem Trainerwechsel und der Umstellung auf Steffi Jones‘ noch offensivere Spielauffassung wieder klappt. Ich glaube schon, dass wir die Qualität haben. Die Niederländerinnen werden im eigenen Land nicht schlecht sein, ein Finale Holland gegen Deutschland wäre ein Highlight.

Dirk Michelt (Co-Trainer VfL Senden ): Bei der EM haben wir große Chancen, weil das starke US-Team nicht vertreten ist. Schweden wird ein großer Konkurrent sein, aber ich denke, es sollte für den Titel reichen.

Manfred Trahe (TuS Ascheberg): Die Spitze in Europa ist enger zusammengerückt, aber auch in der neuen Zusammensetzung wird Deutschland aufgrund der guten Nachwuchsförderung um den Titel mitspielen.

Harald Cunen (VfL Senden 2): Es wird auf jeden Fall spannend. Die deutsche Mannschaft hat einen gewaltigen Umbruch hinter sich, man muss schauen, ob das mit den Jungspunden so klappt wie zuletzt bei den Männern. Zu den Favoriten zähle ich neben Deutschland Frankreich und Auftaktgegner Schweden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5008631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker