Fußball: Kreisliga A 2 Münster
TuS Ascheberg verliert Derby gegen SV Herbern 2 deutlich

Ascheberg/Herbern -

Zwei Mal trafen die Gastgeber, zwei Mal die Gäste. Dennoch gab es beim Gemeindederby zwischen TuS Ascheberg und SV Herbern 2 einen klaren Sieger.

Sonntag, 29.10.2017, 21:10 Uhr

Yannick Westhoff (l.) zieht eine Flanke an SVH-Verteidiger Domenic Krieter vorbei in den Herberner Strafraum.
Yannick Westhoff (l.) zieht eine Flanke an SVH-Verteidiger Domenic Krieter vorbei in den Herberner Strafraum. Foto: Christian Besse

Zwei Mal Ascheberg, zwei Mal Herbern – fast schon brüderlich teilten im Gemeindederby die A-Ligisten TuS und SVH 2 die erfolgreichen Torschüsse unter sich auf. Dumm aus Sicht der Gastgeber war nur, dass der Kopfball von Lars Heitbaum und der Schuss von Eike Schöpe ins eigene Tor gingen – so gewann die Herberner U 23 mit 4:0 (2:0).

Das Eigentor von Heitbaum, der unbedrängt einköpfte, war ein früher Rückschlag für die Gastgeber, bei denen sich das Fehlen von Steffen Klüsener und Rodrigo de Sousa deutlich bemerkbar machte. Neun Minuten vor der Pause setzte Luis Krampe den Ball von der Strafraumgrenze in den rechten oberen Winkel – 0:2. Als Nikita Bassauer nach Vorarbeit von Dennis Kaminski nachlegte, war „das Ding gegessen“ (TuS-Trainer Andrea Balderi). Doch die Ascheberger gaben nicht auf. Lorenz Jücker verfehlte knapp (61.). Dann fälschte Schöpe eine scharfe Hereingabe ins eigene Tor ab – 0:4. Auf der anderen Seite scheiterten Lennart Heubrock (73.) und Florian Zahlten (79.) an Herberns Keeper Sebastian Adamek, Julian Tüns schoss knapp am Pfosten vorbei (74.). „Das Spiel hätte ebenso gut 6:2 ausgehen können“, meinte hernach SVH-Trainer Björn Christ.

TuS: Kofoth – Höhne (69. Wandzioch), Tüns, Schöpe, Heitbaum – Jücker, Sabe, Westhoff (82. Sandhowe), Wiggermann (46. Heinrich) – L. Heubrock, Zahlten. SVH 2: S. Adamek – Kortendick (69. Ritz), J. Höring, Roters, Böcker – Bentrup, Heidicker (65. Krieter), Kaminski, Krampe – Bußkamp, Bassauer. Tore: 0:1 Heitbaum (5./ET), 0:2 Krampe (36.), 0:3 Bassauer (56.), 0:4 Schöpe (67./ET). Beste Spieler: Westhoff / Kaminski, Krampe, S. Adamek.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5255163?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker