Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Davaria Davensberg zielstrebig zum Sieg

Davensberg -

Beim verspäteten Start aus der Winterpause behielten die Davaren aus Davensberg alle drei Zähler zu Hause. Gegen Altenberge 2 lieferten die Hausherren eine überdurchschnittlich engagierte Leistung ab.

Sonntag, 11.03.2018, 23:03 Uhr

Antreiber im Mittelfeld: Masen Mahmoud im Laufduell gegen seinen Altenberger Gegenspieler.
Antreiber im Mittelfeld: Masen Mahmoud im Laufduell gegen seinen Altenberger Gegenspieler. Foto: Leon Sicking

Beim verspäteten Start aus der Winterpause behielten die Davaren aus Davensberg alle drei Zähler zu Hause. Gegen Altenberge 2 lieferten die Hausherren am Sonntagnachmittag eine überdurchschnittlich engagierte Leistung ab und gewannen am Ende verdient mit 2:0 (1:0).

Davensberg begann die Partie sehr stürmisch und erarbeitete sich in den ersten Minuten schon zwei Torchancen. Die zweite wurde zum Führungstreffer bereits in der dritten Minute genutzt. Rashid Hassanzadeh düpierte den Altenberger Torhüter mit einem frechen Lupfer ins lange Eck.

Nach der turbulenten Anfangsphase der Davaren kamen die Gäste aber besser in die Partie. Sie dominierten die erste Halbzeit über weite Strecken, während Davaria versuchte, mit Kontern schnell Gefahr vor den Gäste-Kasten zu bringen.

Die Defensive der Davensberger stand in dem Spiel von Beginn an sehr gut. Sie hielt dem Druck der anstürmenden Offensive stand – auch weil die Mittelfeldspieler Masen Mahmoud und Jahja Raed immer wieder mit nach hinten arbeiteten.

Nach dem Pausentee hatten die Hausherren das Geschehen dann fest im Griff. Bis auf ein paar ungefährliche Fernschüsse, die weit am Kasten von Andreas Stilling vorbeisegelten, brachte Altenberge 2 so gut wie nichts mehr auf den Rasen.

Im Gegensatz zu den Davaren, die immer mehr Spaß an der Partie bekamen. Ein gutes Beispiel dafür war der Freistoß von Anas Lotfi in der 50. Minute: Ein Strahl aus gut 20 Metern Entfernung, der das Lattenkreuz zum Erzittern brachte.

Gleich darauf der Treffer zum 2:0-Endstand: Nach einer wunderbar anzuschauenden Kombination auf der linken Außenbahn von Hassanzadehi und Manuel Ilgner, spielte Letzterer auf den frei stehenden Jerome Willocks, der nur noch verwandeln musste. Weitere Großchancen von Hassanzadeh und Lotfi wurden nicht mehr genutzt.

„Wir wussten nach der Winterpause nicht genau, wo wir stehen. Heute haben wir das clever und richtig gut gemacht“, freute sich Davaren-Spielertrainer Masen Mahmoud. Zurecht, denn der Sieg beweist, dass die Blau-Weißen für den Abstiegskampf gerüstet sind.

Davaria: Stilling – Kreuzberg, Merten, R. Atalan – Raed (88. Bruck), Mahmoud, Lotfi – Ilgner, Hassanzadeh (82. Assad Pour), Willocks (67. F. Atalan). Tore: 1:0 Ashrafi (3.), 2:0 Willocks (52.). Beste Spieler: Ilgner, Mahmoud, R. Atalan, Kreuzberg.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5584069?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Mutmaßlicher Brandstifter auf frischer Tat ertappt
Feuerwehrmann stellt Verdächtigen : Mutmaßlicher Brandstifter auf frischer Tat ertappt
Nachrichten-Ticker