Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Angstgegner Concordia Albachten schlägt SV Herbern 2

Herbern -

Eins steht mal fest: Concordia Albachten liegt dem SV Herbern 2 nicht. Das 0:2 (0:1) beim amtierenden Meister wirft die Blau-Gelben im Titelrennen zurück.

Montag, 02.04.2018, 21:04 Uhr

Für die Reserve des SV Herbern ist in Albachten einfach nichts zu holen. „Wir haben noch nie in Albachten gewonnen oder einen Punkt geholt, die liegen uns einfach nicht“, musste SVH-Trainer Björn Christ auch diesmal wieder feststellen.

Für die Herberner ist das 0:2 (0:1) beim amtierenden Meister gleichzeitig ein kleiner Rückschlag im Aufstiegskampf. Vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer Bösensell am kommenden Wochenende hat die SVH-Reserve als Tabellendritter nun fünf Punkte Rückstand. „Das wird für uns trotzdem ein Spitzenspiel“, gibt sich Christ weiter optimistisch.

In Albachten hatten die Herberner ganz zu Beginn die große Chance zum 0:1. Nach einer Ecke ließ Concordia-Keeper Max Jonitz den Ball direkt vor die Füße von Julius Höring fallen, der verpasste aber die Führung. Die fiel dann kurz darauf auf der anderen Seite. Mit einem langen Ball brachten die Gastgeber Herberns Hintermannschaft in Verlegenheit, Niclas Humbert setzte sich im Eins-gegen-eins durch und traf. Mit der Einwechslung von Stephan Aschoff brachte Christ später einen dritten Stürmer. Die Gäste wurden dadurch anfällig für Konter. Einer davon führte zum 2:0 durch Julian Rehne per Kopf.

SVH 2: S. Adamek – Havers (70. Aschoff), J. Höring, S. Kruckenbaum (64. Gottschlich), Sobbe, Heidicker, K. Höring (53. Heitmann), Eickholt, Kortendick, Bentrup, Böcker. Tore: 1:0 Humbert (8.), 2:0 Rehne (73.). Beste Spieler: J. Höring, Sobbe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5634484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Besser an der Mensa parken
Rund um das Universitätsklinikum ist es alles andere als einfach, einen Parkplatz zu finden. Mehr als 10 000 Beschäftigte und Tausende Besucher steuern dass UKM täglich an.
Nachrichten-Ticker