Fußball: Kreisliga A 2 Münster
TuS Ascheberg wirft Spiel weg – 3:5 bei GW Albersloh

Ascheberg -

Martin Ritz, Trainer des TuS Ascheberg, war nach dem 3:5 (0:0) seiner Elf bei GW Albersloh ziemlich angefressen. Was nicht nur am Endresultat lag.

Donnerstag, 27.09.2018, 19:06 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 23.09.2018, 18:38 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 27.09.2018, 19:06 Uhr
Bedient: Martin Ritz (r.)
Bedient: Martin Ritz (r.) Foto: flo

„Mehr als im Keller“ war die Laune von Martin Ritz , Coach des TuS Ascheberg, nach dem 3:5 (0:0) beim bis dahin sieglosen Vorletzten GW Albersloh. „Das war“, zürnte der Trainer des hiesigen A-Ligisten, „nach dem Spiel in Davensberg schon das zweite, das wir grundlos weggeschmissen haben“.

Dabei habe seine Elf bis zur Pause „alles im Griff“ gehabt. Unmittelbar nach Wiederanpfiff die Gästeführung durch Mirco Schwipp nach einem ansehnlichen Konter. Danach die zwei Szenen, die laut Ritz mitentscheidend dafür waren, dass das Match kippte. Erst der „viel zu schnelle Ausgleich“, dann das verletzungsbedingte Ausscheiden von TuS-Innenverteidiger Marcel Hartwig. Danach „haben wir komplett die Kontrolle in der Defensive verloren“, so Aschebergs Trainer. Die Folge: drei Gegentreffer binnen sieben Minuten.

Zwar musste der TuS in Albersloh auf Lars Heitbaum verzichten. Als Entschuldigung für die Pleite ließ Ritz das Fehlen seines „Abwehrstabilisators“ indes nicht gelten: „Die anderen können ja auch Fußball spielen. Nur hat mir nach dem Wechsel die nötige Disziplin gefehlt. Darüber werden wir im Training ausführlich reden.“

TuS: White – Sandhowe, Hartwig (56. Schöpe), Kaupa, Wiggermann – Zahlten, Senne (83. Lohmann), L. Heubrock, Schwipp – Böcker (69. Wandzioch), Heinrich. Tore: 0:1 Schwipp (49.), 1:1 Horstmann (51.), 2:1 McGill (62.), 2:2 L. Heubrock (63.), 3:2 Horstmann (64.), 4:2 Kröger (68.), 4:3 Zahlten (69.), 5:3 Horstmann (85.). Beste Spieler: Hartwig, L. Heubrock.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6073896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker