Fußball: Kreisliga B
BWO geht leer aus nach 2:0-Führung

Ottmarsbocholt -

Die dritte Saisonniederlage in der Kreisliga B3 Münster hat BW Ottmarsbocholt auf Platz sechs zurückfallen lassen. Dass die Gäste bei der 2:3-Pleite beim Tabellendreizehnten Werner SC III zur Pause noch mit 2:0 geführt hatten, machte das Ergebnis besonders ärgerlich.

Dienstag, 16.10.2018, 05:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 16.10.2018, 05:00 Uhr
Usama Khazneh (li.) gab die Vorlage zur 2:0-Führung durch Tobias Welp – ein Vorsprung, der überraschend weder zum Sieg noch für ein Remis reichte.
Usama Khazneh (li.) gab die Vorlage zur 2:0-Führung durch Tobias Welp – ein Vorsprung, der überraschend weder zum Sieg noch für ein Remis reichte. Foto: Christian Besse

„Das war nicht vorhersehbar, dass wir hier ohne Dreier, geschweige denn ohne Punkte bleiben“, sagte Trainer Michael Füstmann . Das 0:1 durch Torben Klingers Kopfball (7.) und das 0:2 durch Tobias Welp (34.), der nach Vorarbeit von Usama Khazneh nur noch vollenden musste, schienen das zu bestätigen. „Doch nach der Pause waren wir auf einigen Positionen nicht mehr so wach, wie es nötig gewesen wäre. Da fehlten bei einigen die letzten zehn Prozent“, so der BWO-Coach.

Dazu kam der psychologische Effekt des frühen Anschlusstreffers durch Janis Leenders (48.) nach einem groben Patzer der Innenverteidigung, dem die fahrlässig verpasste Chance zum dritten – und wohl vorentscheidenden – Tor für die Gäste vorangegangen war. „Für uns ein herber Dämpfer, für Werne der nötige Rückenwind“, so Füstmann. Den nutzten die Platzherren zum 2:2 durch Timo Leenders (69.). „Von da an waren wir völlig von der Rolle. Da fehlte die nötige Körpersprache, um noch dagegenzuhalten“, erkannte der BWO-Trainer.

Und so trat tatsächlich das Unvorhersehbare ein: Keine fünf Minuten nach dem Ausgleich traf Marc Schwerbrock zur 3:2-Führung für die Gastgeber (74.). Ein Wirkungstreffer, von dem sich Ottmarsbocholt nicht mehr erholte.

BWO: Heitkötter, Schulze Hillert, Hibbe (78. Wörmann), Schmauck, Khazneh, Lindfeld (46. Kock), Overbeck (65. Silla), Dederichs, Klinger, Welp, Kallwey.

►Weitere B-Liga Spiele im Überblick:

Merfeld II - F. Seppenrade II 1:6

Erste Halbzeit pfui, zweite Halbzeit hui! So lässt sich die Partie aus Sicht der Fortuna-Reserve zusammenfassen. Zur Pause führten die gastgebenden Sportfreunde nach einem frühen Treffer von Marius Wies (2.) noch mit 1:0. Dann warfen die Seppenrader nach der Pause aber den Motor an, nahmen Fahrt auf und überrollten den Gegner. Lukas Gudorf mit einem Hattrick (48./61./81.), Jonas Haverkamp (85.), Fabian Prumann (90.+1) und Mike Mühlberger (90.+2) sorgten für einen Kantersieg.

Beerlage - U. Lüdinghausen II 2:0

Die Schwarz-Weißen bestätigten ihre Favoritenrolle. Christian Kavelage traf für die Gastgeber vor der Pause (10.), Robert Altergott danach (59.) zum Endstand. Die Union-Reserve verschlechterte sich durch die Niederlage auf Platz elf.

Mecklenbeck III - SVH III 2:1

Die Gäste mussten durch die Niederlage die Wacker-Drittvertretung auf Platz sieben vorbeiziehen lassen und rutschten selber auf Rang neun. Nach torloser erste Hälfte schossen Carsten Schlüter (66.) und Ferdinand Roeben (74.) die Gastgeber in Führung. Herberns Dritte hatte dem nur das Anschlusstor durch Marco Närdemann entgegenzusetzen (78.).

VfL Senden II - Südkirchen abg.

Kurzfristig kam aus Südkirchen wegen mehrerer verletzter und fehlender Kicker die Bitte um eine Spielverlegung. „Aus Gründen der Fairness haben wir zugestimmt“, sagte Trainer An­dreas Schlüter. Der Nachholtermin könnte direkt vor dem Totensonntag (25. November) sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6125387?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker