Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Platz drei für Davaria Davensberg in Griffweite

Davensberg -

Davaria Davensberg hat am Donnerstag, 19.30 Uhr, in einem Nachholspiel Wacker Mecklenbeck zu Gast. Die möglichen drei Punkte hätten einen angenehmen Nebeneffekt.

Mittwoch, 10.04.2019, 19:11 Uhr aktualisiert: 17.04.2019, 14:28 Uhr
Nächster Anlass zum Jubeln im Waldstadion?
Nächster Anlass zum Jubeln im Waldstadion? Foto: flo

Die Fußballer des SV Davaria Davensberg bitten am Donnerstag, 19.30 Uhr, die DJK Wacker Mecklenbeck zum A-Liga-Verfolgerduell ins Waldstadion. Die Gäste aus Münster seien eine „erfahrene, spielstarke Truppe, die nicht ohne Grund so weit oben steht“, warnt Davensbergs Spielertrainer Masen Mahmoud vor der Nachholbegegnung.

Gleiches gilt indes auch für die Gastgeber, obschon Spiel eins an der Egelshove verloren ging (0:1). Beide Teams haben je 42 Punkte auf dem Konto (die Davaren sogar noch ein weiteres Spiel in der Hinterhand), beide würden im Falle eines Sieges auf Rang drei klettern. „Genau das ist unser Ziel“, erklärt Mahmoud. Wenn seine Elf ähnlich konzentriert agiere wie zuletzt beim 3:0 über Schapdetten, „dann sollten die Punkte in Davensberg bleiben“. Jerome Willocks (fünfte Gelbe) ist gesperrt, dafür sind Rojhat Atalan und Maurice Tia wieder einsatzberechtigt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6534561?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Wolken und Regen rücken näher - zuvor aber noch viel Sonne
Sumpfdotterblumen stehen an einem Bachlauf im Sonnenschein.
Nachrichten-Ticker