Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Drama mit Happy End: TuS Ascheberg gewinnt beim BSV Roxel 2

Ascheberg -

Der TuS Ascheberg hat das Auswärtsspiel beim BSV Roxel 2 mit 1:0 (0:0) gewonnen. Klingt nach einem engen Match, war es aber nicht. Später gab es noch eine gute Nachricht.

Sonntag, 19.05.2019, 18:51 Uhr aktualisiert: 19.05.2019, 20:36 Uhr
Feierten einen ganz wichtigen Auswärtserfolg in Roxel: Florian Zahlten (l.) und Co.
Feierten einen ganz wichtigen Auswärtserfolg in Roxel: Florian Zahlten (l.) und Co. Foto: flo

Der TuS Ascheberg hat das Auswärtsspiel beim BSV Roxel 2 mit 1:0 (0:0) gewonnen und kickt somit auch 2019/20 in der A-Liga. Dass die Elf von Martin Ritz vorzeitig gerettet ist, entschied sich indes erst am späten Sonntagnachmittag in der Partie zwischen dem SV Bösensell und GW Albersloh (3:1), das die Ascheberger, deren Match bereits um 12.15 Uhr angepfiffen worden war, direkt vor Ort verfolgten.

Bis der Sieg in Münster in trockenen Tüchern war, mussten sich Ritz und Markus Mersmann indes mehrfach die Haare raufen. „Einen Erfolg mal in Ruhe zu Ende bringen, einen der zahlreichen Konter vernünftig abschließen: Das können die Jungs einfach nicht. Bei uns ist immer Zittern bis zum Schluss angesagt“, fasste Aschebergs Co-Trainer die aufwühlenden 90 Minuten zusammen.

TuS lässt viele Chancen liegen

Laut Mersmann hätten die Besucher den Sack im Grunde schon in Hälfte eins zumachen müssen. Während TuS-Schlussmann Simon White nahezu beschäftigungslos blieb, rollte ein vielversprechender Angriff nach dem nächsten auf das BSV-Gehäuse zu. Allein der sonst so treffsichere Dennis Heinrich hatte vor der Pause fünf Mal freie Schussbahn.

So dauerte bis zur 61. Minute, ehe Dustin Hölscher die Gäste – endlich – jubeln ließ. Fast an der Außenlinie luchste der Offensivmann Roxels Keeper Jonathan Böhlendorf den Ball ab und beförderte ihn aus 25 Metern ins leere Tor.

TuS: White – Schwipp, Lohmann, Zahlten, Senne – Brumann, Heitbaum, Wiggermann – Heubrock (89. Castella) – Hölscher (85. Markhoff), Heinrich (89. Böcker). Tor: 0:1 Hölscher (61.). Beste Spieler: Lohmann, Brumann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6623483?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker