Reiten: Balve Optimum
Marie Ligges mit Premiere in Balve

Herbern -

Marie Ligges ist eine erfahrene Teilnehmerin in Balve. Dennoch hat die 20-jährige Springreiterin vom RV von Nagel Herbern in diesem Jahr eine Premiere bei den Deutschen Meisterschaften.

Donnerstag, 13.06.2019, 07:30 Uhr
Marie Ligges mit ihrer Stute Curly Sue
Marie Ligges mit ihrer Stute Curly Sue Foto: chrb

Marie Ligges ist eine erfahrene Teilnehmerin beim Balve Optimum. Dennoch hat die 20-jährige Springreiterin vom RV von Nagel Herbern eine Premiere bei den Deutschen Meisterschaften, die am Donnerstag starten und am Sonntag enden.

Was haben Sie sich für dieses Jahr in Balve vorgenommen?

Ligges: Ich reite das erste Mal die U 25-Tour, dessen Finale ja beim CHIO in Aachen stattfindet. Um dort dabei zu sein, muss ich am Samstag beim S***-Springen mit Stechen unter die ersten Fünf Kommen. Das wird schwer, es ist eine anspruchsvolle Konkurrenz.

Welches Pferd werden Sie reiten?

Ligges: Ich fahre mit Curly Sue und Capalo nach Balve. Wer von den beiden am Samstag zum Einsatz kommt, entscheidet sich dann vor Ort.

Der achtjährige Capalo ist jünger und unerfahrener als Curly Sue. Wird ihm die große Kulisse in Balve zu schaffen machen?

Ligges: Er muss sich erst noch daran gewöhnen. Aber er hat schon zwei Bundeschampionate hinter sich und in diesem Jahr schon seine ersten internationalen Turniere geritten. Ein bisschen kennt er sich schon aus . . .

Am Wochenende findet parallel auch das Turnier des RV St. Hubertus Ascheberg statt. Haben Sie eines oder mehrere Zeitfenster, um auch dort zu starten?

Ligges: Nein – die Turnierrichtlinien von Balve schreiben vor, dass wir vor Ort bleiben müssen. Aber ich wäre natürlich auch gerne in Ascheberg geritten. chrb

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6686104?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Inklusion: Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Nachrichten-Ticker