Radsport: RTF in Herbern
Auch abseits des Asphalts

Herbern -

Zum 20. Mal geht an Fronleichnam die Radtouristikfahrt des SV Herbern an den Start. Zum runden Geburtstag haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Naturverbundene Pedalritter können nun auch abseits des Asphalts radeln.

Dienstag, 18.06.2019, 19:45 Uhr aktualisiert: 18.06.2019, 19:50 Uhr
Die Marathonfahrer nehmen die längste Distanz unter die Räder. Dabei ist die Radtouristikfahrt nicht nur für Cracks geeignet. Und auch Mountainbiker kommen diesmal auf ihre Kosten.
Die Marathonfahrer nehmen die längste Distanz unter die Räder. Dabei ist die Radtouristikfahrt nicht nur für Cracks geeignet. Und auch Mountainbiker kommen diesmal auf ihre Kosten. Foto: Isabel Schütte

Ein Jubiläum steht bei den Pedalrittern des SV Herbern an. Zum 20. Mal richtet die Radsportabteilung der Blau-Gelben an Fronleichnam ihre Radtouristikfahrt (RTF) aus, die zum ersten Mal im Jahr 2000 an den Start ging. Seitdem ist sie fest im Kalender von Ausdauersportlern in der Region verankert. „Unser Rekord liegt bei rund 1400 Teilnehmern, unser Durchschnitt bei rund 1000“, sagt Mitorganisator Matthias Struhkamp . „Das ist etwas Besonderes.“

Etwas Besonderes steht in diesem Jahr auch auf dem Programm der Herberner RTF. Zum ersten Mal bietet der SVH eine „Country-Tourenfahrt“ (CTF) an, also eine Strecke abseits asphaltierter Straßen und Wege. „Im Sommer wird eine CTF selten ausgerichtet. Deshalb haben wir uns das als Organisator schon länger gewünscht. Im vergangenen Jahr haben wir sie dann beim Bundesverband BDR angemeldet.“

Wer dieses Angebot annehmen möchte, hat am Donnerstag die Wahl zwischen einer Strecke über 36 und einer über 59 Kilometer. Die CTF-Fahrer starten wie auch die anderen RTF-Teilnehmer am Vereinsheim an der Werner Straße und fahren über das Schloss Westerwinkel zum Schloss Nordkirchen und von dort aus zurück nach Westerwinkel. Dort biegen die Fahrer der längeren Distanz Richtung Windanlage ab und wenden sich dann ostwärts, um in einer Schleife nach Herbern zurückzukehren.

„Wir wollen das Schönste zeigen, was die Landschaft hier zu bieten hat, und trotzdem dem Umweltgedanken gerecht werden“, sagt Struhkamp über die Herberner CTF, die nicht nur, aber vor allem für Mountainbiker ausgerichtet ist. „Wir würden uns über 150 Starter freuen, das wäre schon ein Erfolg. Die Teilnehmer werden von der Strecke begeistert sein – und das weitererzählen.“

Doch auch die anderen RTF-Absolventen werden sich über mangelnde Abwechslung kaum zu beklagen haben. Angeboten werden neben den beiden CTF-Strecken wieder die „klassischen“ Distanzen über 24 (Bambinitour), 42, 74, 111, 150 und 204 (Marathondistanz) Kilometer. Dabei sei die RTF nicht nur etwas für Vielfahrer und Cracks, betont Struhkamp: „Wir freuen uns, wenn auch viele E-Biker kommen.“

Dabei hat der SVH das gesamte Fahrerfeld im Großen und Ganzen „immer im Blick“: Die CTF eingeschlossen, sind rund 100 Helfer am Start, es gibt insgesamt neun Kontrollstellen, und sieben Streckenfahrzeuge sind im Einsatz.

Zum Thema

Die Marathonfahrer können zwischen 7 und 8 Uhr starten (Anmeldung ab 6 Uhr), RTF- und CTF-Fahrer von 8 bis 12 Uhr (Anmeldung ab 7 Uhr).

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6704263?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker