Radsport: 20. RTF des SV Herbern
Über Stock und Stein kommt an

Herbern -

995 Starter, davon 100 Marathonfahrer, traten bei der Radtouristikfahrt in die Pedale. Vor allem die erstmals durchgeführte CTF kam gut an.

Freitag, 21.06.2019, 17:55 Uhr aktualisiert: 26.06.2019, 17:18 Uhr
Bei relativ angenehmen Temperaturen arbeiteten die Rennradler ihre Kilometer ab. Obacht mussten an Fronleichnam sowohl die Gläubigen als auch die Pedalritter walten lassen.
Bei relativ angenehmen Temperaturen arbeiteten die Rennradler ihre Kilometer ab. Obacht mussten an Fronleichnam sowohl die Gläubigen als auch die Pedalritter walten lassen. Foto: Isabel Schütte

Die 20. Radtouristikfahrt (RTF) mit der Premiere der Country-Tourenfahrten entlang der Schlösserachse zwischen Westerwinkel und Nordkirchen (CTF) des SV Herbern war organisatorisch ein Erfolg. Mit 995 Startern, davon 100 Marathonfahrern, war die Veranstaltung wie gewohnt gut frequentiert, wie der erste Vorsitzende der Radsportabteilung Josef Soester Bilanz zog. Über 90 ehrenamtliche Helfer zogen hinter den Kulissen der RTF ihre Fäden. Damit konnte der SVH auch das zweite Jahrzehnt der Radtouristikfahrt als nun abgeschlossenen Teil einer Erfolgsgeschichte zu den Akten nehmen.

„Wir haben uns wirklich den Kopf zerbrochen, ob die CTF gut angenommen wird, aber wir haben durchweg positive Rückmeldungen bekommen. 127 Teilnehmer haben hier in die Pedalen getreten. Selbst eingefleischte Herberner kannten einige Wege der ausgewählten Strecke noch nicht“, sagte der Abteilungsvorsitzende über das neue Alternativ- Angebot nicht nur, aber vor allem für Mountainbiker.

Radsport: 20. RTF des SV Herbern

1/22
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte
  • Radsport: 20. RTF des SV Herbern Foto: Isabel Schütte

Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des SVH hatte die Radsportabteilung diese Tour mit in das Veranstaltungsprogramm aufgenommen. Nach dem Erfolg wird die Country-Tourenfahrt auch im nächsten Jahr wieder mit angeboten, kündigten die Verantwortlichen des SV Herbern schon jetzt an.

Von den Bambinis bis hin zum Marathon-Fahrer – die Pedaltreter waren zum Vereinsheim des SVH an der Werner Straße gekommen, um sich entweder der Herausforderung zu stellen oder einfach nur eine schöne Strecke abzufahren. „Die CTF-Tour hat mir gut gefallen. Ich war im vergangenen Jahr gesundheitlich etwas angeschlagen, und diese Tour war wirklich gut ausgetüftelt“, sagte der 69-jährige Klaus Schröder, ein Radsportler aus Kamen. Auch Sven Schröder aus Oelde hatte nach seiner Rückkehr zum Vereinsheim an der Werner Straße nur Positives zu berichten. „Ich hatte jetzt einen längeren Auslandsaufenthalt. Die Strecke war gut, um wieder rein zu kommen“, sagte er.

Leider hatte die diesjährige Radtouristikfahrt auch eine Schattenseite. Zwei Teilnehmer erlitten einen Herzinfarkt. Ersthelfer seien schnell vor Ort gewesen, um die nötigen Maßnahmen einzuleiten, sagte Soester.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6711997?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker