Fußball: Kreispokal
Davaria Davensberg schlägt Portu Münster deutlich

Davensberg -

A-Ligist Davaria Davensberg hat Portu Münster (Kreisliga C) mit 7:2 (4:0) bezwungen. Die Freude über den Einzug in Runde zwei hielt sich bei Davaren-Spielertrainer Masen Mahmoud in Grenzen.

Freitag, 23.08.2019, 19:13 Uhr aktualisiert: 23.08.2019, 19:20 Uhr
Auffällig: Justus Menze.
Auffällig: Justus Menze. Foto: flo

Die Fußballer des SV Davaria Davensberg haben die erste Kreispokalhürde locker genommen. Mit 7:2 (4:0) bezwang der A-Ligist C-Ligist Portu Münster. Zufrieden mit dem Auftritt der Hausherren war Davaren-Spielertrainer Masen Mahmoud trotz des klaren Erfolges nicht. Auch Geschäftsführer Uwe Eickholt fand, „dass der Sieg höher hätte ausfallen müssen“. Da Davensberg – das alte Leid – nur 13 Mann, darunter die Neuzugänge Benjamin Dautanac, Justus Menze (noch einer der Besten), Andreas Nicosia und Jonas Loose sowie der lange verletzte Ali Fayad , zur Verfügung standen, musste Keeper Andreas Stilling im Feld aushelfen.

Zum Ligastart am Sonntag, 15 Uhr, haben die Blau-Weißen Altenberge 2 zu Gast. „Da müssen wir uns im Vergleich zum Pokal deutlich steigern“, glaubt Eickholt. Umberto Nicosia ist aus dem Urlaub zurück, Mahmoud Mahmoud noch nicht. Jahja Raed fällt verletzungsbedingt auf. „Uns fehlen fünf Leistungsträger – und das bei einem ohnehin engen Kader“, so der Spielertrainer.

Davaria: Dautanac – Menze, R. Atalan, Bruck, Assad Pour – Mas. Mahmoud, J. Morsel – Kreuzberg, Lotfi (46. Loose) A. Nicosia – Fayad (74. Stilling). Tore: 1:0 Lotfi (8.), 2:0/3:0/4:0 Fayad (21./33./45.), 4:1 da Silva (56./FE), 5:1/6:1 Kreuzberg (79./80.), 6:2 da Silva (87.), 7:2 Mas. Mahmoud (88.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6869256?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Preußen-Sportchef Metzelder: „Befinden uns in schwieriger Situation“
Gesprächsbedarf: Der Preußen-Kader am Samstag direkt nach dem Spielende und der Niederlage gegen Viktoria Köln.
Nachrichten-Ticker