Fußball: Kreisliga A 2 Münster
TuS Ascheberg „zu keiner Sekunde konkurrenzfähig“

Ascheberg -

Der TuS Ascheberg hat mit dem 0:3 (0:1) bei der SG Selm die erste Saisonniederlage kassiert. Trainer Martin Ritz zeigte sich nach der Pleite sehr enttäuscht. Dabei war es bis acht Minuten vor Schluss noch spannend.

Sonntag, 08.09.2019, 20:05 Uhr aktualisiert: 10.09.2019, 19:26 Uhr
Von der Leistung seiner Mannschaft beim 0:3 in Selm bedient: Martin Ritz, Trainer des TuS Ascheberg.
Von der Leistung seiner Mannschaft beim 0:3 in Selm bedient: Martin Ritz, Trainer des TuS Ascheberg. Foto: Christian Besse

Bis zur 82. Minute war das Spiel zwischen der SG Selm und dem TuS Ascheberg in der Kreisliga A Münster beim Stand von 1:0 für die Gastgebernoch völlig offen gewesen. Für TuS-Trainer Martin Ritz war das 3:0 am Ende dennoch „ein megaklarer Sieg für Selm“. Sein eigenes Team sei „zu keiner Sekunde konkurrenzfähig auf dem Platz gewesen“.

Die Selmer waren nicht haushoch überlegen, aber wesentlich präsenter in den Zweikämpfen und kauften den Gästen so früh den Schneid ab. In den ersten zehn Minuten hielt Ascheberg noch gut dagegen, das 1:0 durch Marius May fiel dann nach einem Eckball in der 13. Minute, bei dem sich die TuS-Defensive sehr unsortiert zeigte.

Offensiv ungefährlich, defensiv anfällig

Offensiv ging in der Folge bei Ascheberg nichts, keine gute Gelegenheit konnten die Grün-Weißen herausspielen. Selm dominierte das Geschehen trotz des knappen Spielstands und erhöhte durch zwei Konter in den Schlussminuten zum Endstand. TuS-Keeper Finn Auferkamp verhinderte mit einer Riesenparade noch Schlimmeres.

„Das ist das zweite Spiel, in dem wir keine Zweikämpfe führen. Da muss man sich hinterfragen, ob man nichts aus dem letzten Jahr gelernt hat“, ärgerte sich Ritz. Für das Derby am Donnerstag gegen den SV Herbern 2 kündigte der Trainer „eine sehr starke Rotation“ an.

TuS : Auferkamp – Roberg, Lohmann, Frede (70. Brumann), Rüschenschmidt (83. Böcker) – Wiggermann, Zahlten (90. Hartwig), Westhoff – Heinrich, Witthoff, Schmidt. Tore : 1:0 May (13.), 2:0 Westrup (82.), 3:0 Schwegler (90.). Bester Spieler : Auferkamp.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6911474?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker