Handball: Kreisliga A 2 Münster
Harz und guter Gegner: HSG verliert beim ASV Senden 2

Senden -

„Das hat nicht funktioniert“, kommentierte Trainer Volker Hollenberg die 17:26-Niederlage der HSG Ascheberg/Drensteinfurt beim ASV Senden 2. „Im Grunde konnte man schon nach fünf Minuten sehen, dass wir an diesem Tag nichts holen würden.“

Montag, 23.09.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 22:08 Uhr
Sah eine gute Sendener und keine so gute eigene Mannschaft: HSG-Trainer Hollenberg.
Sah eine gute Sendener und keine so gute eigene Mannschaft: HSG-Trainer Hollenberg. Foto: rau

„Das hat nicht funktioniert“, kommentierte Trainer Volker Hollenberg die 17:26 (7:9)-Niederlage der HSG Ascheberg/Drensteinfurt im Kreisliga-Derby beim ASV Senden 2. „Im Grunde konnte man schon nach fünf Minuten sehen, dass wir an diesem Tag nichts holen würden. Die Harzproblematik ist ja bekannt, und dazu haben uns die Sendener mit ihrer guten Verteidigung den Zahn gezogen. Dass muss man anerkennen.“

Dabei schafften es die Gastgeber lange Zeit nicht, von den Aschebergern davonzuziehen. Einmal lagen sie in Hälfte eins mit vier Toren vorne (22.), doch zu mehr reichte es in den ersten 30 Spielminuten nicht. Zur Halbzeit hatte die HSG schon wieder auf zwei Tore aufgeschlossen. Der ASV habe es bis dahin trotz seiner Überlegenheit versäumt, seine Chancen auch entsprechend zu nutzen, sollte Hollenberg später analysieren.

Das änderte sich nach dem Seitenwechsel, wenn auch nur nach und nach. Zwar lagen die Sendener 20 Minuten vor dem Ende mit fünf Toren vorn, doch die Gäste kamen wieder auf 16:14 heran (46.). Dann aber brachen bei den Aschebergern die Dämme. Mit 19:15 lagen die Sendener acht Minuten vor dem Ende vorne, und diesmal kam die HSG nicht mehr zurück. Bis zur Schlusssirene konnte die Sieben von Alexander Seitz den Vorsprung noch auf neun Tore ausbauen.

HSG: Sevenich – Risthaus (5), Zartner (3/3), Kramm (3/2), Lohmann (2), Nöcker (1), Pannot (1), Pieper (1), Ziegelhöfer (1), Kurzhals, Mersmann, Nöcker, Reining.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6954543?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker