Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Starke Aufholjagd von Davaria Davensberg beim VfL Wolbeck 2

Davensberg -

Mit 1:4 lag Davaria Davensberg nach einer Stunde beim VfL Wolbeck 2 zurück. „Da dachten die Wolbecker, wir seien tot“, so Davaria-Spielertrainer Masen Mahmoud später. Irrtum . . .

Sonntag, 03.11.2019, 16:50 Uhr aktualisiert: 03.11.2019, 16:52 Uhr
Zweifacher Torschütze: Jerome Willocks (r.)
Zweifacher Torschütze: Jerome Willocks (r.) Foto: Besse

Mit einer bärenstarken Aufholjagd haben sich die Fußballer von Davaria Davensberg noch einen Punkt erkämpft. Aus einem 1:4-Rückstand machten die Blau-Weißen beim VfL Wolbeck 2 noch ein 4:4 (1:3). „Für den einen Zähler können wir uns nicht viel kaufen“, so Spielertrainer Masen Mahmoud. „Mir ist viel wichtiger, dass wir eine tolle Moral gezeigt haben.“

Mohamed Morsel hatte die Davaria bereits nach 30 Sekunden in Führung gebraucht. Doch diese erwies sich als Handicap: „Nach dem Tor haben wir sehr fahrlässig gespielt“, sollte Mahmoud später sagen. Die Wolbecker glichen aus und legten zwei Treffer nach.

Nach der Pause traf der VfL zum 4:1. Jerome Willocks brachte die Gäste auf 2:4 heran, kurz darauf kassierte ein Vfler nach einem Foul die Ampelkarte. Dann hielt der VfL-Spieler Sven Möllmann seinen Kopf in einen Schuss von Masen Mahmoud – 3:4. Willocks sorgte schließlich für den Ausgleich. In der Nachspielzeit kassierte der VfL Ampelkarte Nummer zwei.

Davaria: Stilling - Assad Pour (52. Bruck), U. Nicosia, Mah. Mahmoud, Kreuzberg - A. Nicosia, J. Raed, M. Raed, Mas. Mahmoud, M. Morsel - Willocks. Tore: 0:1 M. Morsel (1.), 1:1 Lubitz (14.), 2:1 Deckert (24.), 3:1 Schrör (38.), 4:1 Hessel (57.), 4:2 Willocks (66.), 4:3 Möllmann (85./ET), 4:4 Willocks (89.). Beste Spieler: M. Raed, Stilling.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7039792?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Prognose : So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Nachrichten-Ticker