Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Davaria Davensberg gegen Nienberge: Blau-weißer Sturmlauf in Unterzahl

Davensberg -

Davaria Davensberg drehte eine Ampelkarte vom Handicap zum „Wachrüttler“. Und wie: In Unterzahl machten die Blau-Weißen aus einem 0:1 gegen den SC Nienberge ein 4:1. Ein Davare hatte besonders viel Zielwasser getrunken.

Sonntag, 10.11.2019, 18:10 Uhr aktualisiert: 10.11.2019, 18:12 Uhr
Jerome Willocks (r.) gab die Vorlagen zu den ersten beiden Davensberger Toren und traf dann zwei Mal selbst.
Jerome Willocks (r.) gab die Vorlagen zu den ersten beiden Davensberger Toren und traf dann zwei Mal selbst. Foto: Christian Besse

Mit 4:1 (0:1) besiegte A-Ligist Davaria Davensberg am Sonntagnachmittag die Gäste vom SC Nienberge. Mann des Tages war in einer vor allem in der zweiten Halbzeit überragenden Davensberger Mannschaft Jerome Willocks, der die ersten beiden Tore der Blau-Weißen vorbereitet hatte und dann zwei Mal selbst traf. Noch bemerkenswerter war die Tatsache, dass das Team noch in Rückstand lag, als der Schiri Kapitän Jahja Raed mit Gelb-Rot vom Platz schickte. Dann drehte Davaria in Unterzahl richtig auf.

In Halbzeit eins waren die Hausherren nach Ballverlust und gegnerischem Konter früh in Rückstand geraten. Mohamed Morsel (30.), Willocks (31.) und Masen Mahmoud (34.) hatten das 1:1 auf dem Fuß. „Da hat es uns noch an Entschlossenheit gefehlt“, sollte Spielertrainer Mahmoud später sagen.

Kurz nach der Pause musste Raed vom Platz. Masen Mahmoud beklagte später fehlendes Fingerspitzengefühl, der Schiri habe eine Bemerkung von Raed falsch verstanden. Dennoch habe der Platzverweis als „Wachrüttler“ für sein Team auch etwas Gutes gehabt.

Nun ging bei den Davaren die Post ab. Masen Mahmoud, dessen Bruder Mahmoud kurz vor dem Platzverweis die Unterkante der Latte getroffen hatte (50.), prüfte SCN-Keeper Christian Greiner per Weitschuss (61.). Kurz darauf passte Willocks von rechts auf Mahmoud Mahmoud, und der traf zum 1:1. Kurz darauf schlenzte Mohamed Morsed das Leder überlegt an Greiner vorbei ins Netz. Mehdi Dirani, nach langer Verletzungspause wieder dabei, legte den Ball auf Willocks – 3:1. Dieser setzte mit einem Solo auch den Schlusspunkt.

Davaria: Stilling – Loose (88. Hussein), Atalan, Mah. Mahmoud, U. Nicosia – J. ­Raed, Mas. Mahmoud, Lotfi – Willocks, M. Raed (67. Dirani), M. Morsel. Tore: 0:1 Ouedraogo (8.), 1:1 Mah. Mahmoud (64.), 2:1 M. Morsel (68.), 3:1/4:1 Willocks (79./90). BV: Gelb-Rot gegen J. Raed (51.). Beste Spieler: Willocks, M. Morsel, U. Nicosia, M. Raed.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7056165?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Klaus Schulze Welberg produziert Hits am laufenden Band
Schlager-Hits: Klaus Schulze Welberg produziert Hits am laufenden Band
Nachrichten-Ticker