Fußball: Landesliga 4
Siegerts Trainerdebüt geglückt – SV Herbern gewinnt

Herbern -

Der SV Herbern hat das Auftaktmatch der neuen Saison mit 2:1 (0:1) gegen die SG Borken gewonnen. Über eine Sache freute sich SVH-Coach Benjamin Siegert fast so sehr wie über die ersten drei Punkte.

Sonntag, 06.09.2020, 20:04 Uhr
Julian Trapp nimmt es mit gleich zwei Gegenspielern auf.
Julian Trapp nimmt es mit gleich zwei Gegenspielern auf. Foto: Leon Sicking

Am ersten Spieltag der Landesligasaison empfing der SV Herbern am Sonntagnachmittag die SG Borken . Ex-Profi und neuer SVH-Coach Benjamin Siegert durfte in seinem Pflichtspieldebüt als Trainer einen verdienten 2:1-Erfolg feiern.

Verhalten ging es an der Werner Straße los. Flüssige Kombinationen gab es für die Zuschauer vorerst nicht zu sehen. Stattdessen lang geschlagene Bälle und ruppige Zweikämpfe.

Die erste Gelegenheit hatte SVH-Stürmer Julian Trapp nach zehn Minuten, der es aus linker Position versuchte und am Gästetorwart scheiterte. Bis zur 30. Minute ließen die Hausherren nichts zu, vergaben aber ihre Torchancen durch Luis Krampe und Airton.

Dann wurden die Gäste aber besser und trauten sich mehr zu. Der 1:0-Führungstreffer kurz vor der Pause fiel trotzdem aus dem Nichts: Bastian Bone probierte es aus 20 Metern mit einem eher schwachen Seitfallzieher. SVH-Keeper Leonhard Fenker sah bei seinem missglückten Abwehrversuch alles andere als souverän aus.

In der zweiten Hälfte schalteten die Gastgeber noch mal einen Gang hoch und ließen Borken kaum Luft zum atmen. In der 51. Minute traf der völlig frei stehende Krampe nach einer Flanke von Michael Schulte per Kopf.

Zehn Minuten vor Schluss gelang dem eingewechselten Marcel Scholtysik der längst überfällige Führungstreffer nach Zuspiel vom ebenfalls von der Bank gekommenen Jan Hoenhorst. „Egal, wen du reinbringst, es kommt immer Qualität“, freute sich Siegert nach der Partie.

SVH: Fenker – Dubicki (60. Schmitt), Höring, Just, Schütte – Lünemann (76. Schwick), Airton, Schulte (81. Hoenhorst), Närdemann (67. Scholtysik), Krampe – Trapp.Tore: 0:1 Bone (42.), 1:1 Krampe (51.), 2:1 Scholtysik (82.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7570203?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker