Fußball: Kreispokal Münster
5:0 – SVH souverän eine Runde weiter

Herbern -

Problemlos kam der SV Herbern in die zweite Runde. Dennoch war Trainer Benjamin Siegert mit dem Auftritt in Ostenfelde nicht ganz zufrieden.

Dienstag, 08.09.2020, 22:56 Uhr
Neuzugang Dustin Fuhr traf zum Endstand.
Neuzugang Dustin Fuhr traf zum Endstand. Foto: flo

„Wir sind eine Runde weiter. Das zählt“, kommentierte Trainer Benjamin Siegert den Pokalsieg von Landesligist SV Herbern beim B-Ligisten TSV 95 Ostenfelde. Mit 5:0 (3:0) setzte sich der haushohe Favorit am Dienstagabend ohne Probleme durch.

Bereits vier Minuten nach Beginn brachte Marcel Scholtysik , der einen langen Ball mit der Brust abtropfen ließ und dann einnetzte, die Herberner in Führung. Nach Soli von Jan Hoenhorst und Philip Just, ein Doppelschlag binnen einer Minute, lag der SVH zur Pause bereits mit 3:0 vorne – die Vorentscheidung.

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste sehr zum Unwillen ihres Coaches Tempo aus dem Spiel. „Mit der zweiten Halbzeit war ich total unzufrieden“, sollte Siegert später sagen. In Gefahr war der Sieg aber zu keinem Zeitpunkt. Janis Schwippe, frei stehend am langen Pfosten, und der zum Wiederanpfiff eingewechselte Dustin Fehr nach einer sehenswerten Kombination legten nach.

SVH: Haarseim – Schmitt (72. Trapp), Dombrowski, Just (55. Schulte), Sobbe (46. Rahenbrock) – Närdemann (46. Fuhr), Schwippe, Vogt – Scholtysik, Hoenhorst, Schwick. Tore: 0:1 Scholtysik (4.), 0:2 Hoenhorst (25.), 0:3 Just (26.), 0:4 Schwippe (55.), 0:5 Fuhr (55.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7573825?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker