Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Duell der Selbstbewussten – BW Ottmarsbocholt vs. SV Herbern 2

Ottmarsbocholt -

BW Ottmarsbocholt hat am Sonntag (27. September), 15.15 Uhr, die U 23 des SV Herbern zu Besuch. Beide Teams sind exzellent gestartet. Möglicherweise haben die Blau-Gelben einen personellen Vorteil.

Freitag, 25.09.2020, 18:11 Uhr
Fehlt am Sonntagnachmittag: Jens Overbeck (r.).
Fehlt am Sonntagnachmittag: Jens Overbeck (r.). Foto: flo

Es ist, wer hätte das gedacht, das Topspiel des vierten A-Liga-Spieltages: BW Ottmarsbocholt hat am Sonntag, 15.15 Uhr, die U 23 des SV Herbern zu Besuch. Die Blau-Gelben (eine Partie im Rückstand) können eine makellose Bilanz vorweisen. Ebenfalls auf sechs Zähler kommen die Blau-Weißen (neun hätten es angesichts einer Vielzahl an hochkarätigen Chancen in Ascheberg eigentlich sein müssen. Auch spielerisch haben beide Mannschaften in den vergangenen Wochen durchaus überzeugt. Spricht also vieles für einen ansehnlichen Kick an der Clemens-Hagemann-Straße. Oder?

„Ist nicht auszuschließen“, sagt Patrick Döhla und lacht. Dass der Gegner womöglich auf landesligaerprobtes Personal zurückgreift – Herberns Erste hat, siehe oben, Corona-Pause – kann den BWO-Co-Trainer nicht schocken: „Die Herberner haben ja am Vorsonntag auch ohne Verstärkung von oben Ascheberg geschlagen. Gut Fußball können die alle spielen. Egal, wer bei denen aufläuft. Wir sind jedenfalls hinreichend gewarnt.“

Auf wessen zusätzliche Hilfe Daniel Heitmann bauen kann, wusste der SVH 2-Trainer erst am späten Freitagabend nach dem Abschlusstraining. Fest stehe aber, „dass wir sicher nicht mit der halben ersten Mannschaft kommen. Das könnte ich meinen Jungs nach der tadellosen Vorstellung im Gemeindederby auch schlecht verkaufen.“ Wobei er es grundsätzlich zu schätzen wisse, wenn Leute aus der Elf von SVH-Chef­coach Benjamin Siegert für einen Einsatz in der Reserve abgestellt werden: „Jeder von denen bringt Qualität mit.“

Was Heitmann sagen kann: Kilian Höring und Thorben Gröne sind nach wie vor angeschlagen und sicher keine Startelfkandidaten. Bei Ottmarsbocholt fehlen neben Matthias Gerigk, dem langzeitverletzen Spielertrainer, Jens Overbeck (krank) und Linus Silla (privat verhindert). Dafür steht Usama Khazneh wieder zur Verfügung. Obschon der Sieg über den TuS seiner Elf „einen zusätzlichen Push“ gegeben habe, warnt Heitmann vor den Blau-Weißen: „Ottmarsbocholt ist sicher kein gewöhnlicher Aufsteiger. Wer in Hiltrup gewinnt, wird auch uns eine Menge abverlangen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7602824?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker