Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Jeder Schuss ein Treffer – SV Herbern 2 geht unter

Herbern -

Was für ein Debakel vor der Pause: Mit 1:6 (0:6) hat der SV Herbern 2 das Spitzenspiel gegen Wacker Mecklenbeck verloren. Nur eine positive Sache wusste SVH-Coach Daniel Heitmann hernach zu vermelden.

Sonntag, 11.10.2020, 18:30 Uhr
Debakel in Hälfte eins: SVH-Coach Daniel Heitmann.
Debakel in Hälfte eins: SVH-Coach Daniel Heitmann. Foto: flo

Puh. Das war deutlich. Die U 23 des SV Herbern hat das A-Liga-Top-Duell gegen Wacker Mecklenbeck mit 1:6 (0:6) verloren. Vor allem die ersten 45 Minuten waren aus Sicht der Blau-Gelben zum Wegschauen.

Zwar hatte der SVH arge Personalprobleme. Doch die wollte Coach Daniel Heitmann nicht als Entschuldigung gelten lassen: „Die Startformation hat sich ja gar nicht großartig von der unterschieden, die vor sieben Tagen in Hiltrup gewonnen hat.“ Vielmehr sei seine Elf in Hälfte eins überhaupt nicht präsent gewesen. „Wenn ein so junges Team nach gut einer Minute in Rückstand gerät, wird’s schon schwierig“, weiß Heitmann. Hinzu kam, „dass der Ball bei Wacker richtig gut lief und praktisch jeder Schuss ein Treffer war.“

Auch wenn Mecklenbeck nach dem Wechsel noch vier Mal das Torgestänge traf und ein, zwei Gänge runterschaltete: Immerhin wehrten sich die Gastgeber jetzt. Für ihren Coach „das einzig Positive an diesem Nachmittag“. Den Ehrentreffer markierte, nach Zuspiel von Mirco Kortendick, Tom-Louis Brinkmann per Kopf.

SVH 2: Zurloh – Koch (76. Paschedag), Hülk, Bergmann, Mangold – Le. Krampe (59. K. Höring), Drews, Fuhr – Kortendick, Brinkmann, Krysiak. Tore: 0:1 Bexten (2.), 0:2 Strohbücker (18.), 0:3 Averweg (27.), 0:4/0:5 Hoffmann (28./39.), 0:6 Averweg (45.), 1:6 Brinkmann (85.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7627344?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker