Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Nachholspiel zur rechten Zeit

Davensberg -

Davaria Davensberg hat am Donnerstag (15. Oktober), 20 Uhr, den FC Mecklenbeck zu Gast. Coach Masen Mahmoud und sein Team sind nach der herben Pleite in Wolbeck auf Wiedergutmachung aus.

Mittwoch, 14.10.2020, 20:27 Uhr aktualisiert: 19.10.2020, 17:04 Uhr
Auf Wiedergutmachung aus: Umberto Nicosia und Co.
Auf Wiedergutmachung aus: Umberto Nicosia und Co. Foto: flo

Das A-Liga-Nachholspiel zwischen Davensberg und dem FC Mecklenbeck heute (15. Oktober), 20 Uhr, kommt Masen Mahmoud ganz gelegen. „Da wir am Wochenende kein Spiel haben, hätten wir die Niederlage in Wolbeck 14 Tage mit uns rumgeschleppt. So haben wir die Chance, die Scharte nach nur vier Tagen auszuwetzen“, so der Spielertrainer der Davaren.

Der schwache Auftritt seiner Elf bei der VfL-Reserve schmerze immer noch: „Als wir hinten aufgewacht sind, stand es schon 3:0 für Wolbeck. Und vorne haben wir Chancen für zehn Spiele verballert.“ Gegen den Letzten aus Münster „müssen wir zeigen, dass wir es besser können“.

Da Spielern wie etwa dem lange verletzten Innenverteidiger Rojhat Atalan noch die Fitness und damit das nötige Tempo fehlten, sei denkbar, dass die Gastgeber nicht ganz so hoch verteidigen wie zuletzt in Wolbeck, so der spielende Coach. Andererseits „wird der FCM nicht ganz ohne Grund am Tabellenende stehen. Insofern sind drei Punkte Pflicht.“

Jawad Morsel ist angeschlagen (Wadenverhärtung), Lukas Bruck privat verhindert. Jerome Willocks muss womöglich berufsbedingt passen. „Wir hoffen aber, dass er rechtzeitig im Stadion ist“, so Mahmoud.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7632591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker