Handball: Kreisliga
Teams der HSG Ascheberg/Drensteinfurt hängen in der Luft

Ascheberg -

Bereits im November und Dezember wahren mehrere Spiele der HSG Ascheberg/Drensteinfurt abgesagt worden. Nun folgen weitere Ausfälle. Für Jochen Bülte, Coach der HSG-Damen, ist die Verlängerung des Lockdowns keine Überraschung.

Dienstag, 12.01.2021, 17:24 Uhr aktualisiert: 12.01.2021, 17:34 Uhr
HSG-Kapitän Thorsten Zartner (am Ball) und Co. wissen nicht, wann und wie es weitergeht.
HSG-Kapitän Thorsten Zartner (am Ball) und Co. wissen nicht, wann und wie es weitergeht. Foto: Kay Siemund

„Das neue Jahr fängt so an, wie das alte aufgehört hat.“ Jochen Bülte , Coach der Frauenmannschaft der HSG Ascheberg/Drensteinfurt , spricht seinen Trainerkollegen aus der Seele. Seit Ende Oktober ruht der Betrieb im Handballkreis, ein Ende der Zwangspause ist nicht in Sicht. „Es ist eine undurchsichtige Situation“, sagt Bülte.

Und eine völlig skurrile Saison für die HSG-Damen. Sie haben in der Staffel 2 der Kreisliga noch nicht eine Partie absolviert. Fünf Spiele waren wegen des Lockdowns im November und Dezember abgesagt worden, die Auftaktpartie wegen eines Corona-Verdachtsfalls. Nun folgen weitere Ausfälle. Für Bülte war die Verlängerung des Lockdowns „keine Überraschung. Ich glaube auch, dass es mit Ende Januar nicht getan ist.“ Und was Lockerungen betreffe, seien nach den Erfahrungen aus 2020 sicher erst die Freiluftsportarten an der Reihe, ehe die Hallen geöffnet würden: „Wenn der Lockdown bis Mitte März geht, kannst du die Saison im Prinzip abhaken. Dann musst du auch nicht über eine komplette Hinrunde nachdenken.“

Schließlich bräuchten die Mannschaften eine Vorlaufzeit, ehe es wieder um Punkte geht: „Wir müssen im Prinzip eine neue Vorbereitung machen“, meint der Coach, der auch mit einem kompletten Abbruch leben könnte: „Selbst wenn alle Stricke reißen, die Saison nicht stattfinden und die neue erst im September starten würde, dann ist es so.“

Dass er aktuell überhaupt nichts planen kann, sei eine „blöde Situation“. Er geht davon aus, dass sich seine Spielerinnen trotz der Einschränkungen fit halten. „Sie machen individuell was und Krafttraining übers Internet“, berichtet Bülte. Die Handballerinnen der HSG schließen sich über Videokonferenzen zusammen und absolvieren die Übungen gemeinsam.

Im Gegensatz zu den Frauen war die erste Mannschaft der Männer in der Kreisliga- Staffel 3 immerhin zwei Mal im Einsatz. Trainer Heinz Huhnhold hatte gehofft, dass die Infektionszahlen über den Jahreswechsel deutlich sinken. Nun sei Geduld gefragt. Auch für den 53 Jahre alten Hammer ist zurzeit nichts planbar in Sachen Handball: „Ich kann nicht viel machen, hoffe aber, dass alle Männer bei der Stange bleiben und nicht sagen: Ich höre auf.“ Bislang habe er in dieser Hinsicht allerdings noch nichts Negatives vernommen. Huhnhold ist froh, dass einige Spieler selbstständig aktiv sind und regelmäßig joggen – was schwer sei, „noch dazu bei dem Wetter“. Ruhe sei auch in der WhatsApp-Gruppe des Teams eingekehrt. „Aber“, fragt Huhnhold, „was will man auch schreiben?“

Einfachrunde oder Abbruch?

Am Wochenende hat das erweiterte Präsidium des Handballverbandes Westfalen via Videoschalte mit den Vertretern der Kreise konferiert. Demnach ist bei den Senioren eine Einfachrunde ab Anfang März vorgesehen. Bei einer weiteren Verzögerung sei auch ein Abbruch der Spielzeit denkbar. In dem Fall gäbe es – wie 2019/20 – keine Absteiger (die dann vermehrt in den Folgejahren ermittelt würden, um irgendwann zur ursprünglichen Soll-Stärke der Ligen zurückzufinden). Aufstiegswillige Teams würden, staffelübergreifend, im Frühjahr eine Playoff-Serie bestreiten. Für alle übrigen Vereine, die die Fortsetzung des Spielbetriebs wünschen, werde ein entsprechender regionaler Wettbewerb ins Leben gerufen, heißt es im HVW-Schreiben weiter. Im Nachwuchsbereich mache ein Neustart nur dann Sinn, wenn die Saison nicht wie üblich nach Ostern endet, sondern bis zu den Sommerferien verlängert wird. (pd/flo)

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7763011?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35330%2F
Nachrichten-Ticker