So., 18.11.2018

Billerbeck VfL Billerbeck ist völlig von der Rolle

Billerbeck (uh). Steffen Szymiczek war restlos bedient. „Meine Spieler auch“, sagte der Billerbecker Coach nach dem Viererpack gegen Sportfreunde Merfeld, einen der Mitkonkurrenten im Abstiegskampf, „das 0:4 ist für uns alle eine hohe und sehr schmerzliche Niederlage.“ Von Ulrich Hörnemann


Fr., 16.11.2018

Billerbeck Kämpfen und das wahre VfL-Gesicht zeigen

Billerbeck: Kämpfen und das wahre VfL-Gesicht zeigen

Billerbeck (fw). Nein, das war gewiss nicht das Gesicht seiner Mannschaft. Der Auftritt in Buldern, wo der VfL Billerbeck mit der 1:4-Niederlage im wahrsten Sinne böse ausgerutscht ist, darf sich nicht wiederholen, weil er eigentlich auch gar nicht zum Charakter seines Teams passt. Von Frank Wittenberg


Mo., 12.11.2018

Billerbeck Erfolgreich den Titel verteidigt

Billerbeck: Erfolgreich den Titel verteidigt

Billerbeck. Paderborn, Austragungsstätte der Westfälischen Crossmeisterschaften, war eine Reise wert. Auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau hat die 15-jährige Leonie Borchers von DJK-VfL Billerbeck erfolgreich ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Von Allgemeine Zeitung


So., 11.11.2018

Billerbeck Materialprobleme – VfL rutscht in Buldern böse aus

Billerbeck: Materialprobleme – VfL rutscht in Buldern böse aus

Billerbeck (fw). Der böse Ausrutscher bahnte sich frühzeitig an. Die Billerbecker schlitterten teilweise über den ebenso tiefen wie seifigen Rasen, als hätten sie Ballettschläppchen statt standesgemäße Treter an den Füßen. „Eindeutig Materialprobleme“, fand Steffen Szymiczek eine treffende Umschreibung für das, was seine Mannschaft in diesem Kellerduell hingelegt hatte. Von Frank Wittenberg


Fr., 09.11.2018

Billerbeck Drei Punkte sind das Ziel in Buldern

Billerbeck: Drei Punkte sind das Ziel in Buldern

Billerbeck (uh). Der glatte 3:0-Sieg über Adler Weseke macht Lust auf mehr. „Das war sehr gut und die passende Antwort auf unsere Tabellenlage“, sagt Steffen Szymiczek, Trainer des Bezirksliga-Aufsteigers VfL Billerbeck, vorm Gastspiel bei Adler Buldern, „denn wir fühlen uns da unten nicht richtig aufgehoben. Von Ulrich Hörnemann


So., 04.11.2018

Billerbeck Abgebrüht und abgezockt

Billerbeck: Abgebrüht und abgezockt

Billerbeck. Hellauf begeistert war er von der Darbietung seines Personals. „So abgebrüht und abgezockt habe ich meine Mannschaft lange nicht mehr gesehen trotz der Brisanz, die in diesem Duell steckte“, staunte Steffen Szymiczek, „die Zuschauer waren heute viel nervöser als meine Jungs.“ Von Ulrich Hörnemann


Fr., 02.11.2018

Billerbeck Jetzt muss gepunktet werden

Billerbeck: Jetzt muss gepunktet werden

Billerbeck. Die Gegner von oben sind vorerst abgehakt – für den VfL Billerbeck brechen die Wochen der Wahrheit an: Sonntag gegen Adler Weseke, anschließend bei Adler Buldern und daheim gegen SF Merfeld, allesamt direkte Konkurrenten. „Das sind die Spiele, die extrem wichtig sind“, weiß Steffen Szymiczek, dass nun dringend gepunktet werden muss. Von Frank Wittenberg


Mo., 29.10.2018

Billerbeck Billerbeck fehlt das Quäntchen Glück

Billerbeck: Billerbeck fehlt das Quäntchen Glück

Billerbeck. Walter Okon war mit dieser Partie eigentlich hochzufrieden. „Wir haben gegen eines der Top-Teams der Westfalenliga einen guten Auftritt gezeigt“, sagte der Trainer der Billerbecker Fußballfrauen, „wir haben die Partie gegen einen starken Geger, der den englischen Stil bevorzugt, bis in die Nachspielzeit offen gehalten. Von Ulrich Hörnemann


Do., 25.10.2018

Billerbeck Ein Punkt mit fadem Beigeschmack

Billerbeck: Ein Punkt mit fadem Beigeschmack

Billerbeck. Wirklich begreifen konnte er es kurz nach dem Abpfiff noch nicht. „Wir bekommen einen unfassbaren Elfmeter gegen uns, auf der anderen Seite wird ein glasklarer Strafstoß für uns nicht gegeben und Niklas Kuhlage sieht die gelb-roter Karte wegen einer angeblichen Schwalbe“, zeigte sich Steffen Szymiczek gestern Abend beinahe fassungslos. Von Frank Wittenberg


Di., 23.10.2018

Billerbeck Die nächste Chance nutzen

Billerbeck: Die nächste Chance nutzen

Billerbeck (fw). Jammern ist nicht sein Ding, auch wenn er durchaus Grund dazu hätte. Unglückliche Punktverluste, etliche Ausfälle – es läuft nicht gerade positiv für den VfL Billerbeck, aber Steffen Szymiczek glaubt fest an eine Wende zum Guten. „Jetzt sind wir einfach mal dran mit einem dreckigen Sieg“, blickt der Trainer auf die nächste Chance. Von Frank Wittenberg


201 - 210 von 654 Beiträgen
linkboxbild
 

Fußball

 

Handball

     

Volleyball

 

Reiten

     
     

Folgen Sie uns auf Twitter

Wenn Sie den folgenden Twitter Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Twitter übermittelt werden.