Fußball: Jugendsportwoche beim SV Rinkerode
Dabei sein ist manchmal alles

Rinkerode -

Gleich zwei Turniersiege krallte sich Teams des SV Drensteinfurt zu Beginn der Jugendsportwoche im Breul. Am Freitag und Samstag waren besonders die jüngsten Mannschaften dran.

Sonntag, 24.06.2018, 19:02 Uhr

Der eine will den Ball nicht hergeben, der andere will ihn aber unbedingt haben: Die Zweikämpfe bei den jüngsten Nachwuchskickern während der Rinkeroder Jugendsportwoche hatten es mehr in sich, als man denkt.
Der eine will den Ball nicht hergeben, der andere will ihn aber unbedingt haben: Die Zweikämpfe bei den jüngsten Nachwuchskickern während der Rinkeroder Jugendsportwoche hatten es mehr in sich, als man denkt. Foto: Dirk Vollenkemper

Zugegeben: Große Reisestrapazen mussten die jungen Nachwuchsfußballer des SV Drensteinfurt nicht in Kauf nehmen, um bei den Turnieren der Jugendsportwoche des SV Rinkerode teilzunehmen. Vielleicht war es diese recht kurze und komfortable Anreise, dass die jungen Stewwerter beim SVR-Turnier groß auftrumpften.

Gleich den ersten Wettkampf am späten Freitagnachmittag entschied eine Drensteinfurter Abordnung für sich. Die E-Mädchen des SVD setzten sich an die Spitze des Tableaus. In vier Begegnungen kassierten sie kein einziges Gegentor und wurden mit zehn Punkten Sieger. Eine Tordifferenz von 16:0 – das ist schon nicht ganz so schlecht. Zweiter wurden die Walstedder Spielerinnen, die Gastgeberinnen landeten auf dem dritten Rang. So sollte es natürlich bestenfalls weiter gehen.

Turnier der U6

Der Samstagvormittag startete mit dem Turnier der U6-Kicker. Hier war es vor allem das dabei sein wichtig, es wurde nämlich ganz ohne Tabelle gespielt. Dass das nicht zu Lasten des Ehrgeizes geht, merkte man den Mannschaften von Handorf, Rinkerode und Hiltrup aber an. Sie hatten richtigen Spaß am Spiel mit dem kleinen runden Leder. Im Modus mit Hin- und Rückspiel gingen sie beherzt zur Sache, Mama und Papa feuerten von außen fleißig an. Kein Wunder also, dass sich ihre Sprösslinge von der besten Seite zeigten.

Jugendsportwoche des SV Rinkerode 2018

1/22
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: SV Rinkerode
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: SV Rinkerode
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: SV Rinkerode
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper
  • Es wurde um jeden Ball ausgiebig gefightet bei den Nachwuchs-Kicks in Rinkerode. Foto: Dirk Vollenkemper

Wie am Tag zu vor holte sich im anschließenden U9-Turnier abermals das Team des SV Drensteinfurt den Turniersieg. Ein 1:0 gegen Rinkerode gelb, ein 2:0 gegen Rinkerode blau, ein 6:0 gegen Hiltrup sowie ein 2:2 gegen die Mannschaft des VfL Wolbeck reichten am Ende, um die beiden gastgebenden Mannschaften auf die Plätze zwei und drei zu verweisen. Auch hier kamen die Zuschauer auf der Anlage im Breul auf ihre Kosten, besonders das vereinsinterne Match von Rinkerode gelb gegen Rinkerode blau hatte es in sich. Mit 4:3 gewannen die gelben.

Hoher Unterhaltungswert

Einen ähnlich hohen Unterhaltungswert hatte auch die U 11-Ausscheidung. Dort waren die Nachwuchskicker des TuS Hiltrup nicht zu stoppen. Vier Siege und nur ein Gegentor beim 2:1-Sieg über den SV Drensteinfurt bedeuteten für die Münsteraner den Turniersieg. Die erste Mannschaft des Gastgebers wurde Zweite. Die Rinkeroder mussten sich lediglich dem Sieger mit 0:4 geschlagen geben. Ohne Punkt und ohne Tor beendete die zweite Mannschaft des SV Rinkerode das Turnier.

Neben den Jugendturnieren gab es am Freitagabend noch einen Höhepunkt: Das vereinsinterne Turnier der beiden Seniorenmannschaften, Alten Herren und A- sowie B-Jugend des SVR. „Das gemischte Turnier wurde wieder gut angenommen“, freute sich Michael Gaidies aus der Jugendabteilung des Clubs. Sein erstes kleines Zwischenfazit der ersten beiden Tage fiel positiv aus: „Auch wenn es immer schwerer wird, Mannschaft für die einzelnen Turniere zu finden. Aber es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Nachwuchskicker dem Ball hinterherjagen.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5847829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker