Reiten: Erfolge des RV Rinkerode
RVR-Equipe übernimmt Führung im Springpokal

Wessenhorst/Rinkerode -

Mit einem dritten Platz in der Wertungsprüfung auf der Reitanlage Triebus Fallenberg in Sendenhorst übernahm die RVR-Equipe die Führung in der Gesamtwertung um den Springpokal 2018. Für das Team ritten Anja Lechtermann, Esther Lükens, Jule Weber und Anna Vogt.

Mittwoch, 04.07.2018, 14:36 Uhr

Der Spitzenreiter im Springpokal: (von links) Anja Lechtermann, Esther Lükens, Jule Weber und Anna Vogt vom RV Rinkerode feierten Rang drei und die Tabellenführung.
Der Spitzenreiter im Springpokal: (von links) Anja Lechtermann, Esther Lükens, Jule Weber und Anna Vogt vom RV Rinkerode feierten Rang drei und die Tabellenführung. Foto: RV Rinkerode

Anja Lechtermann platzierte sich mit Layla ASK in der Einzelwertung an sechster Stelle, gefolgt von Anna Vogt mit Classic Man V auf Rang elf. Mit ihrem zweiten Pferd Atze V sicherte sich Vogt außerdem den vierten Platz in einer Springpferdeprüfung der Klasse L. Anja Lechtermann freute sich neben der Springpokalplatzierung über einen dritten Platz in der Springprüfung der Klasse M*.

Sophie Richter stellte Alazampana LM in einer A**-Stilspringprüfung vor und platzierte sich auf dem Bronzerang (WN 8,2). Lisanne Schlieper siegte mit Campino in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A (WN 7,5). Katja Stücke startete mit Merlin in einer A*-Dressurprüfung und rangierte an dritter Stelle (WN 7,3).

Im Reiterwettbewerb landete mit Theresa Koch ebenfalls eine RVR-Reiterin auf dem Treppchen. Mit Nesquik freute sie sich über den Silberrang (WN 7,6).

Auch das Turnier des RV Senden erwies sich für die RVR-Aktiven als äußerst erfolgreich: Stefanie Horstkötter platzierte sich mit Campino an vierter Stelle in einer Springprüfung der Klasse A. Celine Nees belegte mit D´Artagnan den achten Platz in einer Ponystilspringprüfung der Klasse A (WN 7,5) und den siebten Platz in einer Ponyspringprüfung der Klasse A.

Franziska Gemmeke stellte Exquidu in einer Dressurprüfung der Klasse A vor und platzierte sich an zwölfter Stelle (WN 7,0). Mit Rafinja freute sich Verena Beckamp über den fünften Platz in einer Springprüfung der Klasse A**. Auch Johanna Kimmina präsentierte sich mit Lancelot GD im Parcours von ihrer besten Seite und erritt sich einen sechsten Platz in der Springprüfung der Klasse L.

In Münster beim RV St. Georg Münster siegte Annika Bullermann in einem Stilspringwettbewerb der Klasse E (WN 8,1), vor ihren Vereinskolleginnen Helena Rehbaum mit Tagada auf dem Silberrang (WN 8,0) und Jolina Hornert mit Sinfonie WL auf dem sechsten Platz (WN 7,4). Helena Rehbaum sicherte sich außerdem den Sieg in einem weiteren Springwettbewerb der Klasse E. Charlotte Voß reiste derweil mit ihrem Pony Shadow nach Hamm und belegte im Springreiterwettbewerb den dritten Platz (WN 8,0).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5877459?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Drogenhandel: Darknet-Prozess - ein juristisches Kammerspiel
Nachrichten-Ticker