Fußball: Kreisliga A2 Münster
Zwiespältige Gefühle nach Punktgewinn: Albersloh und Hiltrup II trennen sich 2:2

Albersloh -

Die Albersloher Fußballer kamen gegen die Reserve des TuS Hiltrup nicht über ein 2:2 hinaus. Zwar freuten sich die GWA-Kicker über den ersten Punkt der neuen Spielzeit, es wäre aber durchaus mehr drin gewesen.

Sonntag, 09.09.2018, 22:16 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 09.09.2018, 22:12 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 09.09.2018, 22:16 Uhr
Glück gehabt, wenige Sekunden nach der 2:1 Führung ging dieser Freistoß der Gäste nur die Latte.
Glück gehabt, wenige Sekunden nach der 2:1 Führung ging dieser Freistoß der Gäste nur die Latte.

„Wir haben heute ganz klar zwei Punkte verloren. Vor allem in der ersten Halbzeit waren wir zu unsicher. In der letzten halben Stunde haben wir dann in Überzahl versäumt, die Partie zu unseren Gunsten zu entscheiden“, sagte GWA-Coach Sven Lewandowski.

In einer eher mäßigen Kreisliga-A-Begegnung taten sich beide Teams im Passspiel sehr schwer. Viele Bälle landeten gar nicht erst beim vorgesehen Adressaten.

Vor allem bei den Alberslohern merkte man die Unsicherheit. Zwar hatte Jannick Horstmann mit einem Schuss die erste Chance des Spiels, sein Schuss aber ging nach knapp zehn Minuten am Tor vorbei. Auf der Gegenseite rettete nach 20 Minuten die Latte für die Grün-Weißen. Acht Minuten später war Simon Spangenberg dann geschlagen: Nach einer Ecke waren die Albersloher nicht sortiert, so dass Marvin Winner die Hiltruper Führung erzielte.

Im zweiten Abschnitt war die Lewandowski-Elf wacher. Jannick Horstmann war es, der in der 53. Minute den Ausgleich erzielte. Im Gegenzug hatte Hiltrup dann die Chance, erneut in Führung zu gehen; erneut aberlandete der Freistoß an der Latte. Nach 60 Minuten waren die Albersloher dann in Überzahl. Ein Spieler der Gäste wurde mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt. Albersloh versuchte das Spiel in den Griff zu bekommen und ließ zunächst nach hinten auch nicht mehr viel zu. Eine Viertelstunde vor dem Ende traf Colby McGill per Kopf zum 2:1 für die Gastgeber. Kurz später hatte Niklas Hövelmann dann gar die Chance auf 3:1 zu erhöhen. Doch allein vor dem Tor versagten ihm die Nerven. Vollkommen unnötig fiel der Ausgleich der Gäste fünf Minuten vor dem Ende. Zwar fiel der Treffer aus einer deutlichen Abseitsposition heraus, aber die Albersloher versäumten es zuvor auch die Situation eindeutig zu klären. Albersloh: Spangenberg, Hecker, Bartmann (45. Wehmschulte), Strohbücker, Thale (89. Prinz), Hövelmann, Grenzer, Horstmann J., Uhlenbrock (68. McGill), Zur Mühlen, Cramer. Tore: 0:1 Winner (28.), 1:1 Horstmann (53.), 1:2 McGill (75.), 2:2 Altehenger (85.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6039240?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Das Jucken hört nicht auf
Setzt Eichen und Menschen zu: der Eichenprozessionsspinner
Nachrichten-Ticker