Fußball
Walsteddes Frauen in Eichlinghofen, Walsteddes Männer in Oelde

Walstedde -

Für die Frauen von Fortuna Walstedde beginnen richtungsweisende Wochen. Den Auftakt macht die Partie beim TuS Eichlinghofen. Die Männer hingegen wollen mal wieder eine sicherere Kiste abliefern. Sie kicken in Oelde.

Samstag, 03.11.2018, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.11.2018, 18:00 Uhr
Joel Lange (rotes Trikot) kehrt in den Kader von Fortuna Walsteddes Fußballer zurück.
Joel Lange (rotes Trikot) kehrt in den Kader von Fortuna Walsteddes Fußballer zurück. Foto: Simon Beckmann

Nach einem spielfreien Wochenende – die Partie gegen den Hammerthaler SV wurde bereits am 11. Oktober ausgetragen und endete mit einer 1:2-Pleite – steht für die Fußballerinnen von Fortuna Walstedde nun fünf richtungsweisende Wochen an.

„Bis zur Winterpause wird sich zeigen, wo wir uns in der Liga befinden und ob wir genügend Abstand zu den Abstiegsplätzen aufbauen können“, weiß auch Coach Daniel Stratmann. Den Start macht nun die Begegnung beim TuS Eichlinghofen am Sonntag. Zwei Zähler haben die Walstedderinnen mehr auf dem Punktekonto als die auf Platz zwölf liegenden Gastgeberinnen. „Wir müssen punkten, um den Abstand so zu halten. Ein Sieg ist Pflicht“, fordert Stratmann.

Fehlen werden dem Fortuna-Coach dabei Alina Holle, Pia Wittenbrink, Nele Lange und Stefanie Mainusch.

Frauen-Bezirksliga 4: TuS Eichlinghofen – Fortuna Walstedde, Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr; Eichlinghofen

Drei Mal gerieten die Fortuna-Kicker in den letzten drei Pflichtspielen in Rückstand, konnten die Partien letzten Endes aber immer noch zu ihren Gunsten umbiegen. Das war beim 4:2-Erfolg über Stromberg so wie auch beim 4:3-Sieg in Vellern und beim 3:2-Pokalerfolg über Aramäer Ahlen.

„So langsam ist unser Glück ausgeschöpft. Wir müssen jetzt mal wieder von der ersten bis zur letzten Sekunde wach sein und uns auf das Spiel fokussieren“, fordert Walsteddes Trainer Eddy Chart vor der Begegnung beim Tabellensechsten. Für seine Truppe gelte es jetzt die Fehler abzustellen und sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen. „Oelde ist eine unangenehme Mannschaft, die schon mehrmals auf sich aufmerksam gemacht hat in dieser Spielzeit. Die haben nicht umsonst Spitzenreiter Liesborn geschlagen“, kennt der erfahrene Coach die Stärken des Gegners.

„Wir dürfen Oelde auf keinen Fall unterschätzen und müssen die Partie sehr ernst nehmen“, bemerkt Chart. Sein Team rangiert momentan mit vier Punkten Rückstand auf Liesborn und drei Zähler hinter Neubeckum auf dem dritten Tabellenplatz.

Personell sieht es langsam wieder besser aus: Sowohl Joel Lange als auch Aljoscha Freitag kehren in den Kader zurück. Torjäger Marcel Brillowski wird dagegen weiterhin verletzt fehlen. Hinter den Einsätzen von Kai Northoff und Thorsten Ernst stehen derweil Fragezeichen.

Kreisliga A Beckum: SpVg Oelde – Fortuna Walstedde, Anstoß: Sonntag, 14.30 Uhr, Oelde

Nele Lange fehlt den Fußballerinnen von Fortuna Walstedde.

Nele Lange fehlt den Fußballerinnen von Fortuna Walstedde. Foto: Simon Beckmann

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6162698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Ein Herz für kleine und kranke Igel
Hilfe-Netzwerk im Münsterland: Ein Herz für kleine und kranke Igel
Nachrichten-Ticker