Tischtennis
Fast 200 ehemalige und aktive Spieler des SV Rinkerode sind zur Feier eingeladen

Rinkerode -

Die Tischtennisabteilung des SV Rinkerode besteht inzwischen seit 50 Jahren. Gefeiert wird dies am 11. Mai. Fast 200 ehemalige und aktuelle Sportler sind dazu eingeladen worden. Natürlich wird es auch ein TT-Turnier geben, für das die Organisatoren sich etwas Besonderes haben einfallen lassen.

Dienstag, 12.02.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 17.02.2019, 21:09 Uhr
Eine Aufnahme von Rinkeroder Tischtennisspielern, die aus dem vergangenen Jahrhundert stammt.
Eine Aufnahme von Rinkeroder Tischtennisspielern, die aus dem vergangenen Jahrhundert stammt. Foto: SV Rinkerode

„Es muss an einem Sonntagnachmittag des Jahres 1968 gewesen sein, als eine Handvoll junger Rinkeroder nach einem Tischtennis-Turnier – organisiert von der hiesigen Kolpingsfamilie – erschöpft vor der Rinkeroder Turnhalle zusammensaß und den Gedanken fasste, den Tischtennissport in Rinkerode aktiv zu betreiben“, so steht es in der Broschüre zum 25-jährigen Jubiläum der Tischtennisabteilung des SV Rinkerode im Jahr 1994.

Der Gedanke der Rinkeroder Sportler wurde dann im April 1969 durch die offizielle Anmeldung beim Westdeutschen Tischtennisverband in die Tat umgesetzt. Das war die Geburtsstunde der Rinkeroder Tischtennisabteilung.

In diesem Jahr feiern die Celluloid-Cracks also ihr 50-jähriges Bestehen. Zur Vorbereitung der Feiern am 11. Mai wurde eine Organisationsteam bestehend aus Stanislav Lovric , Frank Frölich, Thomas Gremm, Gunni Albrecht, Martin Klein , Burkhard Hessing und Karlheinz Mangels gebildet.

„Wir haben uns jetzt schon mehrfach getroffen, schließlich wollen wir zu unserem Jubiläum ein tolles Fest feiern“, so Tischtennisobmann Stanislav Lovric.

Bei der Sichtung der vielen Unterlagen, Fotos und Zeitungsberichte wurde festgestellt, dass in den 50 Jahren fast 200 Spielerinnen und Spieler die Farben des SV Rinkerode bei Turnieren, Ranglisten und Mannschaftsspielen vertreten haben. „Da war es nicht ganz einfach, alle Anschriften der Ehemaligen für die Einladung zusammenzubekommen“, so ein Mitglied des Orga-Teams. Inzwischen liegen über 60 Anmeldungen der Ehemaligen zum Jubiläum vor. „Ich freue mich riesig, viele alte Bekannte wiederzusehen und denke noch gerne an das Treffen zum 40-jährigen Bestehen zurück“, so Jutta Pollmeier, geborene Moddemann, als eine der Ehemaligen, die sich als Erste auf die Einladung gemeldet hatte.

Auch mehrere befreundete Vereine und die beiden holländischen Vereine aus Zoetermeer und Gouda, zu denen seit 1987 freundschaftliche Beziehungen bestehen, sollen zum Jubiläum eingeladen werden.

Für den 11. Mai ist natürlich ein Tischtennisturnier der Ehemaligen und der zurzeit Aktiven vorgesehen. „Aber das soll kein normales Turnier werden, sondern wir haben uns da was Besonderes überlegt“, so Martin Klein. „Da sollen sich mal alle überraschen lassen“, verrät er jedoch nicht die Art des Turniers.

Natürlich ist am Abend auch ein geselliger Teil des Jubiläums vorgesehen. Aber bis dahin hat das Organisationsteam noch viel Arbeit zu verrichten. Hierzu gehört auch eine Jubiläumsbroschüre, die bestimmt viele interessante Geschichten aus den 50 Jahren enthalten wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker