Fußball: Kreisliga A Beckum
Chart-Appelle vor dem Auftakt

Walstedde -

Es war der erste herbe Rückschlag in der damals noch jungen Saison: Die Fußballer von Fortuna Walstedde patzten am dritten Spieltag in Enniger und verloren auf fremden Geläuf mit 1:2. Vor dem Rückspiel warnt Fortuna-Coach Eddy Chart nun: „Wir dürfen Enniger nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die stehen viel kompakter als noch in der Vorsaison.“

Freitag, 15.02.2019, 16:58 Uhr aktualisiert: 17.02.2019, 21:09 Uhr
Marcel Brillowski verletzte sich im Training.
Marcel Brillowski verletzte sich im Training. Foto: Simon Beckmann

Als offensivstärkstes Team der Liga, und mit nur drei Punkten Rückstand auf den zweitplatzierten SV Neubeckum gehen die Walstedder als Favorit in die Begegnung mit dem Tabellenzehnten.

„Wir müssen hochkonzentriert auftreten und unser Spiel durchziehen. Dabei dürfen wir die anderen Fußballtugenden wie Kampfeswillen und Einsatzbereitschaft nicht vergessen“, bleibt Chart aber auf dem Boden der Tatsachen und hat klare Vorstellungen, was seine Elf zu zeigen hat.

Mit der zurückliegenden Vorbereitung ist der Übungsleiter bedingt zufrieden. Vor allem der letzte Test gegen TuS Bremen (1:3) stößt dem Trainer dabei sauer auf: „Im Defensivbereich haben wir Verbesserungsbedarf. Da arbeiten wir nicht ordentlich, obwohl wir es besser können.“

Zudem hätte der Coach gerne ein paar Einheiten mehr absolviert – das Wetter machte diesem Plan aber einen Strich durch die Rechnung. „Dafür müssen wir jetzt am Sonntag voll da sein. Wir müssen alles dafür tun, die drei Punkte zu Hause zu behalten“, sagt Chart. Gegen Enniger wird er auf Kevin Northoff (Knieprobleme) und wahrscheinlich Marcel Brillowski (Leiste gezerrt) verzichten müssen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6393622?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Protest gegen Thilo Sarrazin
Vor der Hiltruper Stadthalle wird gegen den Auftritt von Thilo Sarrazin demonstriert.
Nachrichten-Ticker