Handball: Kreisliga
HSG-Männer bezwingen Vizemeister

Sendenhorst/Drensteinfurt -

Die heimischen Handball-Teams beendeten den Spieltag mit einer gemischten Bilanz. Während die Männer der HSG Ascheberg/Drensteinfurt einen Überraschungssieg landeten, verloren die Damen beim Favoriten der Warendorfer SU. Souverän wie zuletzt präsentierte sich die Damenmannschaft der SG Sendenhorst.

Dienstag, 09.04.2019, 17:12 Uhr aktualisiert: 15.04.2019, 17:22 Uhr
Das ging ins Auge: Adler-Spieler Conrad Klöcker (l.) hat nicht nur HSG-Mann David Möllers (M.) im Griff, sondern auch seine Finger im Gesicht eines Mitspielers.
Das ging ins Auge: Adler-Spieler Conrad Klöcker (l.) hat nicht nur HSG-Mann David Möllers (M.) im Griff, sondern auch seine Finger im Gesicht eines Mitspielers. Foto: Kay Siemund

Die Begegnungen der heimischen Kreisligisten im Überblick.

Kreisliga : HSG Ascheb.Drensteinfurt – SV Adler Münster 31:20

Nach der starken Vorstellung gegen Ligaprimus Telgte II (24:25) hatten sie bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt vor der Partie gegen Adler Münster schon ein bisschen mit einem Heimerfolg geliebäugelt. Dass der aber mit 31:20 (13:8) so deutlich ausfiel, „damit war natürlich nicht zu rechnen“, erklärte Trainer Volker Hollenberg . „Havixbeck II können wir in jedem Fall noch abfangen, vielleicht sogar Everswinkel II“, so der Coach der Spielgemeinschaft mit Blick auf das Restprogramm nach Ostern. HSG-Tore: Risthaus (7), Ziegelhöfer (7), Lohmann (6), Kramm (3/1), Pannott (3), Strangmann (2), Kurzhals (1), Nöcker (1), Schemmelmann (1).

Kreisliga: SG Sendenhorst II – HSG Gremmendorf/Angelm. 22:26

Erneut lieferte die Sendenhorster Reserve ein gutes Spiel ab – bis zum 22:22 stand die Begegnung mit der HSG auf der Kippe. In den letzten sieben Minuten gleichwohl gelang es den Gastgebern nicht mehr, den Ball im Tor unterzubringen.

SG-Tore: Fröhlich (1), Korten 82), Borgmann (1), Linnemann (7), Gionkar (9/2), Hentrup (1), Hillier (1).

Kreisliga-Frauen: SG Sendenhorst – SW Havixbeck 18:14

Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter den Kreisliga-Frauen der SG Sendenhorst. Das Team von Trainer Hansi Rohmann mühte sich zu einem 18:14 (9:8)-Erfolg gegen SV SW Havixbeck. Zur Halbzeit führte das SG-Team nur knapp, erst in der Schlussviertelstunde setzten sich die Gastgeberinnen entscheidend ab. SG-Tore: Rohmann (3), Siegemeyer (1), Barthel 83), Westhoff (1), Winkelkötter (1), Kocker (5/4), Niestert (4).

Kreisliga-Frauen: HSG Ascheb./Drensteinfurt – Warendorfer SU 16:22

Die Berg- und Talfahrt der Kreisliga-Frauen der HSG Ascheberg/Drensteinfurt setzt sich fort: Gegen die Warendorfer SU verlor die Mannschaft von Trainer Heinz Huhnhold mit 16:22 (6:14) und kassierte dabei die zweite Niederlage in Reihe. „Wir haben zunächst einfach keinen Zugriff auf den WSU-Angriff bekommen. In Summe kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen – nach dem Seitenwechsel haben wir sehr gut gespielt.“ HSG-Tore: Albersmeyer (1), Bultmann (9), Schmidt (2), Schlamann (2), Van Roje (1), Israel (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6531896?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Nachrichten-Ticker