Tennis: Westfalenliga
Alles rosarot für grün-weiße Damen 60 – DJK GW Albersloh schlägt Menden

Albersloh -

Die Damen 60 der DJK GW Albersloh sind dem Klassenerhalt einen großen Schritt näher gekommen. Nach der Niederlage in Mauritz gab es einen klaren 5:1-Erfolg gegen Menden.

Dienstag, 28.05.2019, 18:26 Uhr
Bester Laune: (von links) Kerstin Pöttner, Claudia Mersmann, Burgis Wöstmann, Gela Rosery, Ulrike Goede-Rolf und Christiane Kuhlmann.
Bester Laune: (von links) Kerstin Pöttner, Claudia Mersmann, Burgis Wöstmann, Gela Rosery, Ulrike Goede-Rolf und Christiane Kuhlmann. Foto: Privat

Nach der knappen Auswärtsniederlage gegen den TC Mauritz am vergangenen Wochenende mit zwei verlorenen Match-Tiebreaks und einem verlorenen Satz-Tiebreak feierten die Albersloher Damen 60 am Samstag einen deutlichen 5:1-Heimsieg über die Tennisdamen aus dem sauerländischen Menden.

Bei perfekten äußeren Bedingungen und vor vielen Fans ging es pünktlich um 11 Uhr in die Einzel. Claudia Mersmann und Gela Rosery machten den Anfang und Albersloh verbuchte den ersten Punkt durch Mersmann, während Rosery sich einer starken Gegnerin beugen musste. In der zweiten Einzelrunde gewannen Christiane Kuhlmann souverän an Position eins und Kerstin Pöttner an Position drei ebenso glatt in zwei Sätzen (6:4, 6:0 beziehungsweise 6:0, 6:2). Mit dem 3:1 ging es in die Doppel, in denen erstmals Ulrike Goede-Rolf zum Mannschaftseinsatz kam und mit Gela Rosery sicher und glatt gewann. Das erste Doppel Mersmann/Kuhlmann musste kämpfen und bezwang den Gegner in einem wahren Tenniskrimi knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak. Eine enge Angelegenheit.

So bringt der deutliche Erfolg die Tennisdamen aus Albersloh dem Klassenerhalt in der Westfalenliga ein ganzes Stück näher. Das nächste Spiel findet am Samstag um 12 Uhr in Dortmund-Berghofen statt, wo die Mannschaft wiederum auf einen Sieg hofft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6648460?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker