Fußball: Ende der Wechselfrist
Aderlass beim SV Rinkerode

Kreis Warendorf -

In Drensteinfurt sind sie sich sicher, dass die Mannschaft der Saison 2019/20 die beste ist, die man dort je hatte. In Sendenhorst möchte der Trainer solange weiter spielen, wie die Knochen mitmachen. Die Wechselfrist endete am 30. Juni. Welcher Verein die größten personellen Aderlässe zu verkraften hat und wer bereits frühgestartet ist, hat unsere Zeitung zusammengetragen.

Montag, 01.07.2019, 10:30 Uhr
Der Wechsel von Maximilian Groß (l.) zum SV Drensteinfurt dürfte dem SV Rinkerode wehtun. Im Breul war er über Jahre ein absoluter Leistungsträger.
Der Wechsel von Maximilian Groß (l.) zum SV Drensteinfurt dürfte dem SV Rinkerode wehtun. Im Breul war er über Jahre ein absoluter Leistungsträger. Foto: Patrick Schulte

Nichts geht mehr! Am gestrigen Sonntag endete die alljährliche Wechselfrist der Amateurfußballer. Wenn jemand von ihnen der Meinung ist, eine Luftveränderung zu benötigen, musste er sich bis zu diesem Stichtag bei seinem alten Verein abgemeldet haben. Unsere Zeitung hat zusammengetragen, wer wohin wechselt.

Bezirksliga 7

SV Drensteinfurt

Zugänge: Diogo Castro, Tim Bothen (beide TuS Hiltrup), Steffen Scharbaum (SG Wattenscheid 09), Maximilian Groß (SV Rinkerode), Paul Bisping (reaktiviert), Valentin Kröger, Philipp Ressler, Leon Töns (alle eigene U19)

Abgänge: Marvin Brüggemann (Westfalia Vorhelm), Sinthusen Chelvanathan (Vikt. Köln U23), Yannick Westhoff (TuS Ascheberg), Sven Grönewäller (2. Mannschaft)

Trainer: Oliver Logermann (3. Saison)

Trainingsstart: 8. Juli

Das gibt es zu wissen: Viel Qualität hat sich der SV Drensteinfurt ins Boot geholt. „Das ist eine richtig gute Truppe. Vielleicht die beste, die wir je hatten“, meint Trainer Oliver Logermann. Womöglich wechselt sogar noch ein Ex-Münsteraner mit Westfalenliga-Erfahrung, der aktuell in Düsseldorf lebt, ins Erlfeld.

Kreisliga A1 Münster

SG Sendenhorst

Zugänge: Linus Gerull (SV Brackel), Janik Bruland (SV Rinkerode), Daniel Reder, Marven Breuker (beide eigene A-Jugend), Pascal Hesse, Marek Ratering (TSV Ostenfelde)

Abgänge: Steffen Uphus (Viktoria Rietberg), Philipp Wostal (hört auf)

Trainer: Florian Kraus (3. Saison)

Trainingsstart: 12. Juli

Das gibt es zu wissen: 24 Feldspieler, vier Torhüter – das ist eine Menge an Spielern, die Trainer Florian Kraus da unter seinen Fittichen hat in der kommenden Spielzeit. Über Saisonziele muss man natürlich noch nicht sprechen, dafür ist es zu früh. Doch Kraus stellt eines klar: „Wir wollen uns nicht verschlechtern!“ Das heißt also: Mindestens Platz sechs bestätigen. Er selbst wird übrigens weiter mit auflaufen. „Jedenfalls, solange meine Beine es mitmachen“, feixt der Spielertrainer.

Kreisliga A2 Münster

SV Rinkerode

Zugänge: Julian Schlitte (SV Biemenhorst), Bastian Spack (eigene A-Jugend), Nils Wilmer (eigene A-Jugend)

Abgänge: Jan Hoenhorst (SV Herbern), Maximilian Groß (SV Drensteinfurt), Mustafa Dogan (berufsbedingt), Stefan Pöhler (tritt kürzer), Janik Bruland (SG Sendenhorst)

Trainer: Roland Jungfermann (3. Saison)

Trainingsstart: 16. Juli

Das gibt es zu wissen: Die Zeit bis zum Saisonstart nutzt Roland Jungfermann, um sich selbst fitzuhalten. Übers Wochenende weilte er in Salzburg bei den europäischen Betriebssportspielen. Klar ist: Auf den Übungsleiter wartet viel Arbeit. Besonders die Kompensation der Abschiede von Groß und Fließband-Torschütze Hoenhorst (17 Tore) dürften einer Herkulesaufgabe gleichkommen. Doch nach der vergangenen Spielzeit, in der zum Teil eine gesamte Mannschaftsstärke fehlte (!), gehört das beim SVR fast schon zur Routine.

GW Albersloh

Zugänge: Kirill Bassauer (Pause), Arne Grella (eigene U19), Leonard Leifeld (eigene U19), Luis Bartmann (eigene U19, vorsenioriert)

Abgänge: Nico Zur Mühlen (Ziel unbekannt)

Trainer: Julian Spangenberg (2. Saison)

Trainingsstart: 16. Juli

Das gibt es zu wissen: Julian Spangenberg geht in seine erste komplette Spielzeit bei GWA. Der Blick auf den Kader gefällt. Die Rückkehr von Routinier Kirill Bassauer beispielsweise dürfte Kräfte freisetzen. Das ist nach der Last-Minute-Rettung der Vorsaison auch bitter nötig. Einen Wechsel gibt‘s auch hinter den Kulissen: Sebastian Jeiler als Abteilungsleiter sowie Spieler Matthias Hecker kümmern sich künftig um die Belange der Ersten

Kreisliga A Beckum

Fortuna Walstedde

Zugänge: Jonah Scheffler, Alessandro Nieddu, Till Starkmann, Louis Seebröker, Max Tiggemann (alle eigene A-Jugend), Fabian Döring (A-Jugend des SV Drensteinfurt)

Abgänge: Dennis Hohn (unbekannt), Robin Lange (Studium)

Trainer: Eddy Chart (5. Saison)

Trainingsstart: 3. Juli

Das gibt es zu wissen: Eddy Chart lässt sich nicht gerne in die Karten schauen, was externe Neuzugänge angeht. Da kommt vielleicht am Mittwoch beim Trainingsauftakt etwas Licht ins Dunkle. Ansonsten bleibt die Mannschaft weitestgehend bestehen. Langes Abgang (18 Einsätze, fünf Tore) schmerzt, Hohns Abschied dürfte verkraftbar sein. Nach den Plätzen zwei und drei sollte auch dieses Jahr wieder die Spitzengruppe angepeilt werden.

Frauen-Bezirksliga 4

Fortuna Walstedde

Zugänge: Lisa Jürling, Lara Zirkel (zuletzt pausiert)

Abgänge: Michelle Stiens (Pause wegen Schwangerschaft)

Trainer: Holger Kürpick (1. Saison)

Das gibt es zu wissen: Bereits am vergangenen Freitag traf sich die Mannschaft zum ersten Training, das ist verdammt früh. Doch vielleicht keine so verkehrte Idee nach der verkorksten Vorsaison. Interimscoach Martin Averkamp rettete die Truppe zwar mit einem guten Saisonendspurt, doch besonders in der Fremde hakte es. Dort holte die Truppe nicht einen einzigen Sieg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6739737?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Ermittlungen gegen 34-Jährigen: Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Nachrichten-Ticker