Familiensport
Affenschaukel und Gletscherspalte bei DJK Olympia Drensteinfurt

Drensteinfurt -

Nach Herzenslust klettern, springen, balancieren – das können Kinder beim Familiensport der DJK Olympia Drensteinfurt. Die Saison 2019/20 startet am 3. November und umfasst insgesamt fünf Termine mit verschiedenen Mottos.

Samstag, 26.10.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 29.10.2019, 19:34 Uhr
Schaukeln und vieles mehr kann der Nachwuchs beim Familiensport der DJK Drensteinfurt.
Schaukeln und vieles mehr kann der Nachwuchs beim Familiensport der DJK Drensteinfurt. Foto: Matthias Kleineidam

Am ersten Sonntag im November wird in der Zeit von 10 bis 12 Uhr in der Sporthalle der Kardinal-von-Galen-Grundschule am Windmühlenweg Halloween thematisiert. Am 15. Dezember geht es ins Winterwunderland. „Gerne dürfen die Kinder dem Motto entsprechend verkleidet zum Familiensport kommen“, sagt Stephan Abeln , der zusammen mit Ann Christin Rüsken, Pia Lohmann und Paul Möllers das Familiensport-Team bildet. Pia und Anja Buthe seien sporadisch dabei. Für die Termine im Frühjahr (19. Januar, 23. Februar und 15. März) sind die Mottos noch nicht festgelegt.

Eingeladen sind Familien mit Kindern bis zehn Jahren. „Es dürfen prinzipiell alle Kinder mitkommen. Allerdings macht es erst Sinn, wenn diese bereits einigermaßen laufen können“, sagt Abeln. Gerne dürfen auch Großeltern mit ihren Enkeln teilnehmen. Die Kosten betragen ein Euro pro Person. „Dafür steht wie immer eine Spardose bereit“, erklärt Abeln. Eine Mitgliedschaft in der DJK ist nicht notwendig. „In den vergangenen Jahren war der Zuspruch teils so groß – zeitweise waren 120 Besucher da – dass neben der großen Turn- auch die angrenzende Gymnastikhalle genutzt werden musste.“

Die Übungsleiter bauen die Bewegungslandschaft, die der Nachwuchs erkunden kann, jeweils am Samstag vor dem Familiensport-Vormittag auf. „Dabei versuchen wir immer eine gute Mischung aus bewährten und beliebten Stationen wie die Affenschaukel, das Bällebad und die Gletscherspalte sowie neuen Stationen zu finden“, sagt Abeln. „Auch gilt es darauf zu achten, dass für alle Altersklassen etwas dabei ist. Dabei versuchen wir immer, uns möglichst nah am Thema zu orientieren.“ Nach den sportlichen zwei Stunden wird die Bewegungslandschaft um kurz vor 12 Uhr gemeinsam mit den Familien abgebaut.

„Da wir dieses Jahr mit der Terminierung des Familiensports etwas spät dran sind, haben uns schon erste Anfragen erreicht, ob und wann der Familiensport weitergehe. Der Bedarf und das Interesse sind also immer noch sehr groß“, so Abeln. Zum Teil kämen sogar Familien aus umliegenden Gemeinden zum Familiensport nach Drensteinfurt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7022529?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
„Jetzt kann Weihnachten beginnen“
Zwischen den stimmungsvoll beleuchteten Prinzipalmarkthäusern versammelten sich am Sonntagabend Tausende, um gemeinsam internationale Weihnachtslieder zu singen, die David Rauterberg (kleines Bild) auf der Bühne anstimmte.
Nachrichten-Ticker