Fußball: Kreisliga A Beckum
Walstedde erneut desolat: 0:4 gegen Westfalia Vorhelm

Walstedde -

Bereits bei der jüngste 1:4-Pleite gegen Vorwärts Ahlen hatten die Kreisliga-A-Fußballer Fortuna Walsteddes eine desolate Vorstellung gezeigt. Bei Westfalia Vorhelm setzte die Mannschaft von Coach Eddy Chart noch einen drauf und ging beim Tabellennachbarn mit 0:4 (0:3) baden.

Sonntag, 03.11.2019, 21:20 Uhr aktualisiert: 03.11.2019, 21:24 Uhr
Nicolas Rosendahl und die Fußballer Fortuna Walsteddes kassierten erneut vier Gegentreffer.
Nicolas Rosendahl und die Fußballer Fortuna Walsteddes kassierten erneut vier Gegentreffer. Foto: Simon Beckmann

„Das war völlig blutleer heute. So ein Auftreten in zwei Partien hintereinander habe ich in meiner ganzen Trainerzeit noch nie erlebt“, schüttelte Chart nach dem Abpfiff nur mit dem Kopf. Nicht eine Torchance habe sein Team kreiert. „Wir haben gar nicht stattgefunden“, monierte Walsteddes Übungsleiter. „Die Leistung kann man mit Worten nicht beschreiben.“

Dementsprechend leichtes Spiel hatten die Vorhelmer, die durch Treffer von Davin Wöstmann (11., 30.) und Steffen König (40.) bereits im ersten Durchgang die Begegnung entschieden. Nach der Pause machte Christoph Lüning den Deckel drauf (66.). „Wir waren heute über 90 Minuten die dominantere Mannschaft“, freute sich TuS-Trainer Dennis Averhage. Für die Gastgeber war es das erste Spiel ohne Gegentor in dieser Saison. Die Fortunen kassierten ihre fünfte Niederlage, bleiben aber Sechster.

Walstedde: Averhage – Ka. Northoff, Döring, Eckert (61. Starkmann), M. Tiggemann, Rosendahl, Beckmann (61. Brillowski), Vinnenberg, Henzel (61. Ophaus), Scheffler, Gouw

Tore: 0:1 Wöstmann (11.), 0:2 Wöstmann (30.), 0:3 König (40.), 0:4 Lüning

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7041189?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker