Tischtennis: Nachwuchsprobleme
Bald wieder eine Jugendmannschaft beim BSV Ostbevern?

Ostbevern -

Viele Tischtennis-Vereine haben seit Jahren Nachwuchsprobleme. Beim BSV Ostbevern gibt es jetzt wieder Licht am Horizont. Die Jugend-Trainingsgruppe ist gewachsen. Hilfreich war offenbar die Minimeisterschaft auf Ortsebene.

Dienstag, 24.03.2020, 17:27 Uhr
Deutlich vergrößert hat sich die Tischtennis-Nachwuchsgruppe des BSV Ostbevern um Trainer Benedikt Lauckmann
Deutlich vergrößert hat sich die Tischtennis-Nachwuchsgruppe des BSV Ostbevern um Trainer Benedikt Lauckmann Foto: Niemann

Übungsleiter Benedikt Lauckmann blickte mit Freude in die Runde. In der vorvergangenen Woche wusste er noch nicht, dass wegen der Corona-Krise auch beim BSV Ostbevern die vorerst letzte Trainingsstunde anstand.

Aber die Zukunftsaussichten sind gut. „Zwischen zwölf und 17 Kinder sind mittlerweile bei uns an den Tischtennisplatten versammelt“, sagte Lauckmann. Das Engagement der Kinder und Jugendlichen ist groß. Die Minimeisterschaft auf Ortsebene im Februar hat offensichtlich Interesse ausgelöst. So ist aus einer eher überschaubaren kleinen Trainingsgruppe eine zahlenmäßig starke geworden. Der BSV und Lizenztrainer Lauckmann sind über diese Entwicklung hocherfreut.

Der Nachwuchs zeigt gute Ansätze. „Da kann sich etwas entwickeln in Richtung Aufbau einer Schülermannschaft“, meinte der Coach. Eine kleine Basis sei gelegt. Nach der Trainingspause sei es wichtig, dass alle jungen Spieler konstant an den Übungseinheiten teilnehmen, um sich weiterzuentwickeln. Seit einigen Jahren kann der BSV keine Jugendmannschaft mehr stellen. So ergeht es mittlerweile auch vielen anderen Vereinen im Kreis.

Die Trainingsangebote beim BSV wurden auf zwei Tage erweitert. Die Übungszeiten unter der Leitung von Lauckmann sind – nach der Zwangspause – montags von 16.15 bis 17.15 Uhr und mittwochs von 16 bis 17 Uhr in der Turnhalle der Josef-Annegarn-Schule. Jeder, der Interesse am Tischtennis hat, ist zu den Trainingszeiten eingeladen, teilt der BSV mit. „Er kann auch gleich mitmachen“, so Lauckmann.

Weitere Informationen gibt es bei BSV-Abteilungsleiter Markus Redbrake unter 0 25 32/56 35. „Wir kommen wieder, wenn das Training wieder möglich ist“, war die einhellige Meinung der Kinder und Jugendlichen bei der vorerst letzten Einheit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7341916?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Nachrichten-Ticker