Fußball: Kreisliga A1
Sendenhorst feiert 1:0-Arbeitssieg

Ostbevern/Sendenhorst -

Einen ganz wichtigen 1:0-Erfolg verbuchte die SG Sendenhorst beim Tabellenschlusslicht SV Ems Westbevern. „Es war das erwartet schwere Spiel. Westbevern hat um das Überleben gekämpft und sich in jeden Ball geworfen“, erklärte Co-Trainer Stefan Putze.

Sonntag, 04.10.2020, 20:56 Uhr
Tim Wittenbrink (weiß) verursachte einen Elfmeter.
Tim Wittenbrink (weiß) verursachte einen Elfmeter. Foto: Ulrich Schaper

Schon nach wenigen Minuten ging es richtig zur Sache. Nach einem Foul von Tim Wittenbrink an einem gegnerischen Stürmer im Strafraum konnte sich der Spielführer der SG bei Torhüter Robin Lackmann bedanken, der den folgenden Foulelfmeter hielt und den frühen Rückstand seines Teams verhinderte (5.). Der Keeper der SGS stand kurze Zeit später wieder im Mittelpunkt des Geschehens. Seinen langen Ball in die Spitze erkämpfte sich Nils Berheide, der sich über den Flügel durchsetzte und den Ball über Westbeverns Keeper hob, so dass Marek Ratering den Fuß nur noch zum 1:0 hinhalten musste (7.). Nach dem turbulenten Beginn verflachte das Spiel zusehends und wurde vom hohen Einsatzwillen und vielen Zweikämpfen geprägt. „Wir hatten das Spiel eigentlich immer im Griff, Westbevern wurde nur über Standards gefährlich. Das war ein typisches 1:0 ohne Glanz und Gloria“, berichtete Putze.

Auch die beste Chance der zweiten Hälfte für die SG, ein neben das Tor gesetzter Strafstoß von Marek Ratering (54.), führte nicht zu einem weiteren Torerfolg. Diszipliniert, mit großem Einsatzwillen und defensivem Geschick verwaltete die SG das Ergebnis und rettete den Erfolg über die Zeit.

SGS:Lackmann – Scholz, Leibig, Kraus, Nordhoff (73. Kommorowski), Hesse (55. Krause/90.+2 Gerull), Berheide (89. Haske), Turl, H. Linnemann, Ratering, Wittenbrink. Tore: 0:1 Ratering (7.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7617079?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Nachrichten-Ticker