Leichtathletik: Kreisläuferchallenge 2020
Andrea Schröder liegt bei Kreisläuferchallenge nur mit 280 Metern in Führung

Kreis Warendorf -

Ein Viertel der noch bis Februar andauernden Kreisläuferchallenge ist absolviert. Von 178 Athleten ist Andrea Schröder bislang die Fleißigste. Sie hat bereits mehr als 484 Kilometer abgespult und die Konkurrenz damit zum großen Teil abgehängt. Ein Läufer aber ist ihr ganz dicht auf den Fersen.

Donnerstag, 26.11.2020, 14:46 Uhr aktualisiert: 02.12.2020, 14:19 Uhr
Stefan Baierl liegt momentan auf Rang zwei.
Stefan Baierl liegt momentan auf Rang zwei. Foto: Danny Schott

Seit 27 Tagen gibt es die Kreisläuferchallenge. Gut ein Viertel ist damit rum. Aktuell führt Andrea Schröder mit 484,68 Kilometern – und das, obwohl sie in der Kalenderwoche 44 gleich zum Start pausiert hat. Danach feuerte sie aber beeindruckende 161,73 km (KW 45) in einer Woche heraus. Der Führenden direkt auf den Fersen ist Stefan Baierl (Dolberg) mit 484,40 km. Seine bislang stärkste Woche war die KW 47 mit 148,20 km. Auf Rang drei liegt derzeit Markus Scheller (442,58/Warendorf) vor Tanya Weiner (389,30/Ahlen), Peter Leonard (387,65/unbekannt) und Jörg Stenkamp (387,31/Warendorf). Die weiteren Plätze in den Top Ten nehmen Alexandra Werning (375,19/Drensteinfurt), Andreas Scharfenberg (366,06/Beckum), Tanja Meimann (361,62/Sassenberg) und Petra Hauschild-Tatje (360,70/unbekannt) ein. Unmittelbar vor dieser Schwelle steht der Vorhelmer Dauer(b)renner André Kaldewei, der seit März einen Laufstreak absolviert und derzeit auf 360,21 km kommt. Insgesamt nehmen 178 Athleten aus 13 Orten im Kreis an der Challenge teil. Sie geht noch bis zum 8. Februar.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7696078?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Nachrichten-Ticker