Fußball: Kreisliga A1
VfL Sassenberg eiskalt erwischt

Sassenberg -

So hatte sich der VfL Sassenberg das nicht vorgestellt: Der Start in die neue Saison ging vor eigenem Publikum in die Hose.

Sonntag, 27.08.2017, 19:08 Uhr

Dieses Duell ging an Sassenbergs David Sieweke (rechts), das Spiel mit 3:0 an Borussias Lino Frisch.
Dieses Duell ging an Sassenbergs David Sieweke (rechts), das Spiel mit 3:0 an Borussias Lino Frisch. Foto: Dirk Böckmann

Klassischer Fehlstart für den Bezirksliga-Absteiger: Mit 0:3 (0:1) musste sich der VfL Sassenberg im ersten Spiel der neuen Klasse der Vertretung von Borussia Münster geschlagen geben.

Das hatte sich Neu-Coach Markus Bollmann auch sicherlich anders vorgestellt, aber es lief einfach nicht für den VfL. „Die erste Halbzeit hat nicht so gut gepasst, vor allem die Phase nach dem Gegentor bis zur Pause, das war zu wenig von uns“, so der Trainer.

Fußball, Sassenberg - Borussia Münster

1/16
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball, Sassenberg - Borussia Münster Foto: Dirk Böckmann

Die Gastgeber erspielten sich selbst kaum Möglichkeiten und mussten frühzeitig einem Rückstand hinterher laufen. Einen Pass durch die Schnittstelle der Viererkette nutzte Ex-Oberligaspieler Pascal Koopmann zur Gästeführung (17.). „Nach der Pause haben wir es dann besser gemacht, die Mannschaft hat alles versucht, da kann ich ihr nichts vorwerfen“, so Bollmann.

Allerdings nutzte der VfL seine Chancen nicht. Nach einem Foul an Fabian Franz zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, David Sieweke vergab aber aus elf Metern (50.). Spielten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt schon überlegen, so wurde das Übergewicht nach einer Ampelkarte (58.) noch deutlicher. Wer seine Chancen vorne aber nicht nutzt, wird bekanntlich hinten bestraft: Mit einem Doppelschlag (83. + 85.) machten die Gäste den Sack dann zu.

Sassenberg: D. Wiewel - N. Wiewel, Risse (74. Dreckmann), Nienaber, Langliz - Wortmann, Sieweke, Franz, Marciano, Tepe - Sperle. Tore: 0:1 Koopmann (17.), 0:2 Ta (83.), 0:3 Schug (85.). Bes. Vork.: Sieweke (VfL) vergibt Foulelfmeter (50.), Ampelkarte für Frisch (Bor., 57.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107347?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker