Fußball: Kreisliga A1
SC Füchtorf verliert trotz Blitzstart in Warendorf

WarendorF/Füchtorf -

Einen echten Blitzstart legte der SC Füchtorf am Sonntag in Warendorf hin, doch zu einem Sieg sollte es für den Favoriten am Ende nicht reichen.

Sonntag, 03.09.2017, 18:09 Uhr

Hoch her ging es im Derby zwischen der WSU-Reserve und dem SC Füchtorf – auch am Boden. Hier kommen sich Niklas Steinkamp (links) und Lukas Böckenholt in die Quere, der mit Gästen eine unerwartete 1:2-Niederlage kassierte.
Hoch her ging es im Derby zwischen der WSU-Reserve und dem SC Füchtorf – auch am Boden. Hier kommen sich Niklas Steinkamp (links) und Lukas Böckenholt in die Quere, der mit Gästen eine unerwartete 1:2-Niederlage kassierte. Foto: Dirk Böckmann

Nach den Niederlagen zum Saisonauftakt wollten sowohl die gastgebende WSU-Reserve als auch der SC Füchtorf die ersten Punkte sammeln. Dieses Vorhaben gelang dem Außenseiter aus Warendorfer per 2:1 (1:1)-Sieg.

Die Füchtorfer begannen furios. Nach dem Anstoß der Warendorfer eroberten sie schnell den Ball, spielten in die Spitze und Jan Teepe lupfte den Ball schon nach wenigen Sekunden über den weit vorm Tor stehenden WSU-Keeper Recep Bardak – das frühe 1:0 für den Sportclub aus Füchtorf.

Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf

1/25
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann
  • Fußball: Warendorf II - SC Füchtorf Foto: Dirk Böckmann

Die Warendorfer reagierten aber unbeeindruckt und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Füchtorfer. Burhan Hasimi und Alen Fehratovic verpassten zweimal knapp. Im dritten Versuch dann der Ausgleich: Felix Mersmann setzte sich stark über außen durch und bediente Fehratovic mustergültig – das 1:1.

In der Folge kam es zum offenen Schlagabtausch. Auf beiden Seiten kam es zu Chancen. In Minute 17 traf Füchtorfs Jan Teepe erneut ins Warendorfer Tor. Doch er hatte sich zu früh gefreut: Schiedsrichter Fabio Deinert entschied zum Entsetzten der Füchtorfer auf Abseits.

In Halbzeit zwei fuhren beide Mannschaften das Tempo etwas runter. Erst in der 59. Minute setzte sich Warendorfs Hasimi in einer Einzelaktion durch und verwandelte sehenswert zum 2:1 für die WSU-Reserve.

Nur zwei Minuten später besaß Füchtorf die Großchance zum erneuten Ausgleich, aber Bardak im Tor der Gastgeber hielt stark. Füchtorf drängte weiter, doch kam kaum mehr zu entscheidenden Aktionen. Die WSU stand hinten größtenteils sicher und durfte sich über die ersten drei Punkte in der A-Liga freuen.

„Ich will mich auf keinen Fall beschweren, aber ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Ich glaube, Füchtorf wurde ein Tor zu Unrecht aberkannt. Ich freue mich, dass wir anders als letzte Woche aufgetreten sind und uns nach Kräften gewehrt haben. Drei Punkte sind super“, analysierte WSU-Coach Jürgen Kuzniacki.

Füchtorfs Trainer Jürgen Gessat ärgerte sich über das nicht gegebene Tor, stellte aber fest: „Wir dürfen uns nicht an einer Szene aufhängen. Letztendlich war die Leistung nicht so rund, dass wir noch den Ausgleich machen können. Das frühe 1:0 hat uns nicht gut getan.“

Warendorfer SU: Bardak - Mersmann, Reinker, Wedig, Hakenes - Schmidt, Brändle, Fehratovic (73. Gangolf), Strothoff (33. Steinkamp), Lauhoff - Hasimi (68. Wenning). SC Füchtorf: T. Teepe - Warketin, Schöne, Böckenholt, Rüter - Dröge, Markfort, Wojciechowski, Neufeld (55. Parlar), Usslepp - J. Teepe. Tore: 0:1 J. Teepe (1.), 1:1 Fehratovic (15.), 2:1 Hasimi (59.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5124179?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker