Boxen: Kreismeisterschaft
Boxer des BC Warendorf peilen das Finale an

Warendorf -

Über 50 Kämpfe stehen auf dem Programm, der BC Warendorf richtet die Viertel- und Halbfinals der Kreismeisterschaften aus. Zwei Wochen später wird es dann ernst.

Mittwoch, 17.01.2018, 13:01 Uhr

Los geht‘s: Am 27. und 28. Januar fliegen in der AWG-Halle wieder die Fäuste.
Los geht‘s: Am 27. und 28. Januar fliegen in der AWG-Halle wieder die Fäuste. Foto: Rene Penno

In Warendorf finden am übernächsten Wochenende (27./.28. Januar) die Viertel- und Halbfinalkämpfe der Kreismeisterschaften im Boxen statt. Austragungsort ist die Sporthalle des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums an der Von-Ketteler-Straße. Am Samstag beginnen die Kämpfe um 15 Uhr, am Sonntag um 14 Uhr.

Bei der Veranstaltung handelt es sich – trotz des Namens – nicht allein um den Kreis Warendorf, sondern um die Regierungsbezirke Münster und Detmold. Die beiden Bezirke tragen ihre Meisterschaften gemeinsam aus. Im Grunde sind alle Clubs aus Westfalen mit Ausnahme des Kreises Arnsberg mit von der Partie.

Für den Samstag sind 27 Kämpfe geplant, am Sonntag dürften es laut Andreas Steinkat, 1. Vorsitzender des BC Warendorf, 26 werden. An beiden Tagen wird neben dem BC Warendorf auch der benachbarte BSK Ahlen mit vor Ort sein.

Der gastgebende Boxclub Warendorf hat 17 Wettkämpfer gemeldet. „Die Chancen, gleich mehrere unserer Akteure ins Finale zu bringen, stehen damit sehr gut“, zeigt sich Steinkat optimistisch. Die Finalkämpfe finden zwei Wochen später in Borgholzhausen statt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5432186?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Aufklärungsarbeit über politischen Salafismus: Bevor es zu spät ist
Deler Saber ist Kurde und Deutscher Staatsbürger und hat früher in Bagdad gelebt und studiert. Vor über 20 Jahren kam er nach Deutschland, seit 2000 lebt er in Münster. Die Stadt, sagt er, sei zu seiner Heimat geworden, die er nicht mehr verlassen will.
Nachrichten-Ticker