Tennis
Mats Trüschler vom TV Warendorf legt tollen Einstand hin

Warendorf -

Zum Auftakt in die Tennissaison melden die höherklassigen Teams des TV Warendorf zwei Siege und zwei Niederlagen.

Dienstag, 08.05.2018, 16:05 Uhr

Sieg im Einzel, Niederlage im Doppel: Martina Glowig von den Frauen 40 des TV Warendorf, die in der Westfalenliga mit 3:6 gegen Lössel-Roden verloren.
Sieg im Einzel, Niederlage im Doppel: Martina Glowig von den Frauen 40 des TV Warendorf, die in der Westfalenliga mit 3:6 gegen Lössel-Roden verloren. Foto: Rene Penno

Die Herren feierten in der Münsterlandliga einen 6:3-Auftaktsieg bei GW Mesum. Till Voßeberg und Niklas Versmold verloren an den Positionen eins und zwei, doch die übrigen vier Einzel holten sich Sebastian Korte, Alex Spousta, Tim Perlewitz und Mats Trüschler . Die Punkte fünf und sechs fuhren die beiden Duos Voßeberg/Trüschler (7:6, 7:5) und Korte/Perlewitz (6:2, 6:0) ein. „Eine gute Leistung der Jungs, besonders vom erst 15-jährigen Mats Trüschler, der bei seinem Debüt ganz klasse gespielt hat. Das kommende Spiel in Mettingen dürfte zeigen, ob wir in dieser Saison ganz oben mitmischen können“, erklärte der Warendorfer Trainer Mikhail Smirnov .

Eine knappe 4:5-Niederlage beim TC Hohes Ufer in Gremmendorf kassierte die völlig neu formierte Damenmannschaft in der Bezirksliga. Iris Plura, Saskia Flaßkamp und Alicia Karrasch punkteten in ihren Einzeln, den vierten Zähler holten dann Plura und Karrasch in ihrem Doppel. „Ein spannendes Match mit vielen engen Spielen“, berichtete Smirnov.

Einen Fehlstart legten in der Westfalenliga die Frauen 40 hin, die ein äußerst knappes Match auf eigenem Boden mit 3:6 gegen den TC Lössel-Roden verloren. Allein drei der sechs Einzel wurden erst im Champions-Tiebreak entschieden. Dabei hatten die beiden Spitzenspielerinnen Barbara Ahmerkamp und Martina Clissa nicht das Glück auf ihrer Seite, während Martina Glowig an Position fünf gewann. Den zweiten Einzelpunkt für den TVW holte Katja Tilly, während Birgit Bals und Christiane Trüschler den Kürzeren zogen, so dass es vor den Doppeln 2:4 hieß. Ahmerkamp/Tilly setzten sich hier mit 7:5, 6:2 durch, Trüschler/Christa Goebeler-Homburg unterlagen 3:6, 4:6, Clissa/Bals 6:7, 4:6.

Besser machten es die Herren 40 in der Verbandsliga, die auch ohne ihre beiden Spitzenspieler Mikhail Smirnov und Guido Schönebeck mit 6:3 in Silschede gewannen. Lutz Trüschler und Hanns-Jörg Ahmerkamp verloren an den Positionen eins und zwei, doch Michael Ribbert, Michael Karrasch, Nenad Petrasevic und Matthias Heinz sorgten für eine 4:2-Führung der Gäste. Die beiden übrigen Zähler fuhren Ahmerkamp/Petrasevic und Ribbert/Karrasch mit zwei klaren Zwei-Satz-Siegen ein.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5721374?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker