Tischtennis
Beste triumphiert zum dritten Mal in Folge beim SC Hoetmar

Hoetmar -

Die Vereinsmeisterschaften beim SC Hoetmar waren einmal mehr ein voller Erfolg. Vor allem für Ralf Beste, der sich den Titel des männlichen Stadtmeisters zum dritten Mal in Folge sicherte. Bei den Frauen siegte Heike Kappelhoff.

Donnerstag, 01.11.2018, 19:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 01.11.2018, 19:00 Uhr
Zahlreiche Pokale und Urkunden wurden an die Tischtennisspieler im Seniorenbereich des SC Hoetmar verteilt. Die vereinsinternen Titelkämpfe standen auf dem Programm.
Zahlreiche Pokale und Urkunden wurden an die Tischtennisspieler im Seniorenbereich des SC Hoetmar verteilt. Die vereinsinternen Titelkämpfe standen auf dem Programm. Foto: Stephan Ohlmeier

Bereits zum dritten Mal in Folge hat sich Ralf Beste am Samstag den Vereinsmeistertitel der Tischtennisabteilung im SC Hoetmar gesichert. In einem spannenden Finale schlug er Tono Huerkamp in vier Sätzen mit 11:4, 6:11, 11:4 und 11:9 und durfte sich anschließend über die Glückwünsche seiner Vereinskameraden sowie den großen Pokal freuen. Der Titelgewinn war absolut verdient, hatte Ralf Beste doch bis zum Finale alle seine sechs Spiele mit 3:0-Sätze gewonnen. Den geteilten dritten Platz belegten Peter Huerkamp und Walter Flaßkamp.

Von vielen Zuschauern verfolgt wurde auch das Damenfinale, das Heike Kappelhoff knapp mit 3:2-Sätzen gegen Alina Flaßkamp gewann. Wenig später nahm Flaßkamp im Doppel mit Annika Schockmann Revanche und schlug Heike und Lina Kappelhoff deutlich. Ebenso sicherte sich Flaßkamp mit Peter Huerkamp den Mixed-Titel. Derweil stellten sich Anton Huerkamp und Johannes Bütfering als die besten Doppelspieler im Herrenbereich heraus. Bei den Nichtaktiven stand weniger der sportliche Ehrgeiz, sondern das gesellige Miteinander im Mittelpunkt. Die Konkurrenz gewann Dirk Flaßkamp verdientermaßen vor Dirk Ott und Louis Kortenjann.

„Besonders gefreut haben wir uns über die hohe Beteiligung im Nachwuchsbereich“, so der Abteilungsvorsitzende Carsten Harbert. Es sei erstaunlich, welche Fortschritte die Akteure im letzten Jahr gemacht hätten: „Wir hoffen natürlich, dass alle Spieler weiterhin dem Tischtennissport die Treue halten.“

Im Jugendeinzel setzte sich Jannik Stork vor Felix Flaßkamp durch. Letztgenannte brillierten auch im Doppel und schlugen Anton Huerkamp und Adrian Deisting.

Mathis Stork siegt bei den Schülern

Die Schüler-Konkurrenz entschied Mathis Stork für sich. Im Finale schlug er Annika Schockmann, geteilte Dritte wurden Hannes Huerkamp und Johannes Ruthmann. Im Doppel gewannen Lina Kappelhoff und Annika Schockmann. Zudem setzte sich Henrik Schockmann in der Schnupperklasse die Krone auf.

Im Rahmen der Siegerehrung wurde Johannes Bütfering der Tönne-Huerkamp-Gedächtnispokal verliehen. Mit dem Pokal werden Personen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um den Tischtennissport im SC Hoetmar verdient gemacht haben. In seiner Laudatio hob Tono Huerkamp hervor, dass Johannes Bütfering seit Jahren unverzichtbarer Bestandteil der Herrenteams sei und sich in vielfältiger Weise im Abteilungsvorstand engagiere.

„Wir haben wieder Werbung für den Tischtennis-Sport gemacht und viele spannende Spiele gesehen“, zog Carsten Harbert ein insgesamt positives Fazit von der 46. Tischtennis-Vereinsmeisterschaften.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6159065?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker