Badminton: Landesliga
WSU verliert beim Verfolger

Warendorf -

Das wäre nicht unbedingt nötig gewesen: Die Landesliga-Badmintöner der Warendorfer SU verloren ihr Match in Lünen knapp mit 3:5. Das größte Manko: Das Tempo des Gegner und die Verwertung der eigenen Chancen.

Montag, 12.11.2018, 20:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 12.11.2018, 20:00 Uhr
Die Badminton-Mannschaft der WSU verlor ihr Landesliga-Spiel beim BC Lünen.
Die Badminton-Mannschaft der WSU verlor ihr Landesliga-Spiel beim BC Lünen. Foto: Warendorfer SU

Mit 3:5 verlor Badminton-Landesligist WSU am Samstag beim Verfolger vom BC Lünen. Die Kreisstädter ließen einfach zu viele Chancen liegen, so Teamchef Dirk Oertker .

„Die Herrendoppel haben wir komplett verschlafen. Man merkte den Gegnern an, dass sie letzte Saison noch in der Verbandsliga gespielt haben. Das Tempo war wesentlich höher als in den letzten Spielen.“ So stand es direkt 0:2.

Hoffnung keimte nach dem Damendoppel auf, das Leonie und Julia Renne nach starker kämpferischer Leistung mit 21:19 im Entscheidungssatz für sich entschieden. Felix Claes musste sich im dritten Herreneinzel mit 20:22 und 19:21 seinem erfahrenen Gegner geschlagen geben. Das zwischenzeitliche 2:3 markierte Oertker selbst nach Sieg im Spitzeneinzel. Da Stephan Krampe allerdings knapp im dritten Satz des zweiten Herreneinzels und Julia Renne in zwei Sätzen unterlagen, war die Pleite klar.

Der abschließende Sieg im Gemischten Doppel durch Daniel Dunker und Leonie Renne sorgte für das finale 3:5. „Wer weiß, wozu es gut ist. Jetzt müssen wir eine Reaktion zeigen“, schaute Oertker bereits auf den kommenden Samstag. Dann geht‘s daheim um 15 Uhr gegen den Lethmather TV.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6186900?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker