Reiten: Finalprüfungen der Bundeschampionate
Katrin Eckermann rast ohne Bügel und Balance am Sieg vorbei

Warendorf -

Den Sieg hatte sie schon vor Augen – doch dann verlor Katrin Eckermann zwei wichtige Dinge und machte einen Umweg.

Sonntag, 08.09.2019, 20:32 Uhr
Am Samstag triumphierte die Füchtorferin Katrin Eckermann mit Christian‘s Chacco bei den Siebenjährigen. Gestern lieferte sie erneut eine starke Vorstellung mit Chao Lee ab – und wurde bei den Fünfjährigen Zweite.
Am Samstag triumphierte die Füchtorferin Katrin Eckermann mit Christian‘s Chacco bei den Siebenjährigen. Gestern lieferte sie erneut eine starke Vorstellung mit Chao Lee ab – und wurde bei den Fünfjährigen Zweite. Foto: René Penno

Das Lächeln wirkte etwas gequält. Wenige Minuten war es her, dass Katrin Eckermann den Sieg im Finale der Springpferdeprüfung der Klasse M** für sechsjährige Pferde verpasst hatte. Die Füchtorferin war mit Chao Lee rasant unterwegs, überflog die Stangen und Planken scheinbar spielend. Dann diese letzte Kurve. „Ich habe irgendwie die Balance verloren. Der Bügel war weg und ich musste den langen Weg nehmen – das war natürlich nicht gewollt“, sagte Eckermann.

Die Zeit stoppte bei 40,75 Sekunden (0.00 Fehler). Knapp sieben Zehntel schneller war Felix Haßmann (ZRFV Lienen), der mit Catch me eben nicht jenen Umweg wählte und fehlerlos nach 40,03 Sekunden das letzte Hindernis übersprang.

Bundeschampionate 2019, Finalprüfungen

1/62
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno

Im vergangenen Jahr siegte Katrin Eckermann mit eben dieser Chao Lee im Finale der Fünfjährigen. Nun, ein Jahr später, schrammte sie hauchdünn am nächsten Sieg vorbei. „Die Entwicklung, die dieses Pferd genommen hat, ist toll. Sie will einfach alles richtig machen und macht es meistens auch. Das ist einfach ein Traumpferd“, schwärmte sie.

Sieg mit Christian‘s Chacco

Dass dennoch ein Titel ins Hause Eckermann wandert, dafür sorgte die Füchtorferin am Samstagabend: Mit Christian‘s Chacco bestritt sie das Finale der Siebenjährigen und blieb im Stechen als einzige Reiterin ohne Abwurf (47,07 Sekunden). „Auch, wenn ich in diesem Augenblick etwas enttäuscht bin – am Ende bin ich richtig gut zufrieden. Die Pferde sind hier super gesprungen“, sagte Eckermann.

Das gute Ergebnis komplettierte Jana Fink vom RV Milte-Sassenberg, die im Stechen mit einem Abwurf und einer Zeit von 44,73 Sekunden Achte wurde.

Erfolge für den westfälischen Zuchtverband gab es zudem bei den Ponys. Bei den dreijährigen Hengsten siegte Jaqueline Schurf (RC Heidgesberg-Mönchengladbach) mit D-Gold AT ( WN 9.50). Jacqueline Baartz (RFV Nagel Herbern) gewann mit Die wahre Liebe die Konkurrenz der vierjährigen Stuten und Wallache (WN 8.80).

Nowag mit Escorial vorn

Für große Freude aus heimischer Sicht sorgte zudem der Sieg Bianca Nowags (RFV Ostbevern), die auf Escorial das Reitpferde-Championat für dreijährige Stuten und Wallache gewann (WN 9.00). Mika Fallenberg (PSV Wessenhorst) freute sich mit Regenbogen TF über den Silberrang bei den fünfjährigen Springponys (WN 8.1).

Im Gelände gingen die Titel allesamt an auswärtige Verbände. Sandra Auffarth erreichte im Championat für sechsjährige Vielseitigkeitspferde mit Bounce Rang drei (32). Sara Algottson Ostholt beendete nach ihrer überraschenden Finalteilnahme die Prüfung für sechsjährige Vielseitigkeitspferde mit Dynamite Jack auf Rang vier (31.100). Linn Zepke (RV Ostbevern) und ihr Picasso wurden bei den Vielseitigkeitsponys Achte (15.600).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6912019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Traktoren-Konvoi legt Verkehr in Münster lahm
Landwirte-Protest gegen Argarpaket: Traktoren-Konvoi legt Verkehr in Münster lahm
Nachrichten-Ticker