Einrad-Cup Münsterland
Sonja Brandwitte von der Einradgemeinschaft Münsterland ragt heraus

Kreis Warendorf -

Wenn das kein Erfolg ist: Die gastgebende Einradgemeinschaft Münsterland staubte gleich 42 Medaillen ab.

Donnerstag, 12.09.2019, 17:54 Uhr
Die Akteure der Einradgemeinschaft Münsterland hatten jede Menge Spaß und Erfolg bei ihrem Heimspiel.
Die Akteure der Einradgemeinschaft Münsterland hatten jede Menge Spaß und Erfolg bei ihrem Heimspiel. Foto: privat

Die Einradgemeinschaft Münsterland veranstaltete bereits zum vierten Mal den Münsterland-Cup. 97 Sportler gingen an den Start, 32 davon stellte die Einradgemeinschaft bei ihrem Heimspiel. 42 Medaillen holten die Lokalmatadore in den Wertungen der Altersklassen: Neun Mal Gold, zwölf Mal Silber und 21 Mal Bronze.

In der Altersklasse U11 freute Sarah Heidecker sich in den Disziplinen 800m, 50m Einbein und 30m Radlauf über die Bronzemedaille. Im IUF-Slalom sicherte sich Annika Bechtrup den dritten Rang.

Bei den Rennen in der Altersklasse U13 bejubelte Julia Potthoff den Sieg über die 800m und den zweiten Platz über 50m Einbein. Johanna Schlieper gewann die Rennen in den Kategorien 50m Einbein und IUF-Slalom und errang den dritten Platz über 800m. Carolin Schulze Westhoff sicherte sich Silber bei den 100m und jeweils Bronze in den Disziplinen 50m Einbein und IUF-Slalom.

Bei den Damen der Altersklasse U15 überstrahlte Sonja Brandwitte die Konkurrenz und sicherte sich die Siege in den Disziplinen 50m Einbein, Hochsprung, Weitsprung und Coasting sowie die Silbermedaillen über 100 und 800m. Weitere zweite Plätze errangen Lena Alke (IUF-Slalom), Lisa Hagedorn (Hochsprung, Weitsprung, Coasting) und Carolin Schlieper (800m). Zu ihren drei Silbermedaillen fügte Lisa Hagedorn noch drei Bronzemedaillen (100m, 50m Einbein, IUF-Slalom) hinzu. Anna Lena Pille holte sich Bronze im Weitsprung. Pia Laumann (Weitsprung) und Nina Ehl (30m Radlauf) freuten sich über Silbermedaillen in der Altersklasse U17.

Christin Schulze Westhoff erreichte im 800m-Rennen den dritten Rang in der Altersklasse U19. Gleich sechs mal (100m, 800m, 50m Einbein, 30m Radlauf, Hochsprung und Coasting) wurde Leonie Brandwitte (19+) Dritte. Zu den Medaillengewinnern darf sich auch Udo Heidecker mit seinem dritten Platz in der Kategorie 40+ Mixed beim 100m-Rennen zählen. Bei den Staffeln gewannen die U11 und die U15 die Goldmedaille.

In den Finalwertungen der Altersklasse U15 (Juniorenfinals) holte sich Sonja Brandwitte vier erste Plätze (50 m Einbein, Hochsprung, Weitsprung und Coasting) sowie einen zweiten (100 m) und einen dritten (800 m). Lena Alke erreichte zweimal Rang drei, Lisa Hagedorn gewann jeweils dreimal Silber und Bronze. Carolin Schlieper holte Silber, Anna Lena Pille Bronze. Im Hochsprung gewann Leonie Brandwitte Bronze im Damenfinale (15+).

In der Gesamtwertung der Herren 30+ landete Konstantin Brandwitte (EGM) auf Rang drei.

Sonja Brandwitte krönte ihre Spitzenleistung mit dem Gesamtsieg bei den Damen U15 vor Annika Kraus (Einradzebras) und ihrer Teamkollegin von der EGM, Lisa Hagedorn.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6921984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker