Fußball: Kreisliga A1 Münster
SC DJK Everswinkel: Kein Saisonstart nach Maß

Everswinkel -

3:1, 2:2, 0:2, 0:7. Das sind die ersten vier Ergebnisse der Everswinkeler Fußballer. „Kein Grund zur Beunruhigung. So geht das mit der Formkurve nicht weiter“, verspricht Frederik Isselhorst, der das Team des SC DJK gemeinsam mit Denis Brandt trainiert.

Donnerstag, 19.09.2019, 06:00 Uhr
Angreifer Jonah Serries und sein SC DJK bekommen es heute Abend mit Münster 08 zu tun. Der Anpfiff erfolgt um 19.30 Uhr im Sportpark Wester.
Angreifer Jonah Serries und sein SC DJK bekommen es heute Abend mit Münster 08 zu tun. Der Anpfiff erfolgt um 19.30 Uhr im Sportpark Wester. Foto: Brandt

Ob es im Nachholspiel am heutigen Donnerstag ein Erfolgserlebnis gibt, ist allerdings sehr fraglich. Der SC Münster 08 II hat seine bisherigen vier Partien allesamt gewonnen und ist Meisterschaftsfavorit Nummer eins. Der Anstoß erfolgt um 19.30 Uhr im Sportpark Wester.

„Schwierige Phase“

„Die beiden letzten Ergebnisse waren natürlich nicht nach unserem Geschmack, vor allem das 0:7. Wir sind gerade in einer schwierigen Phase, werden aber sicherlich wieder in die Spur kommen. Die Nullachter kommen jetzt gerade recht, denn da sind wir krasser Außenseiter, stehen wir nicht unter Druck und können eigentlich nur positiv überraschen“, kann Isselhorst der kommenden Aufgabe auch etwas Positives abgewinnen.

Ganz anders sieht es vier Tage später aus, wenn der SC DJK den FC Münster 05 empfängt. „Das ist eine Mannschaft unserer Kragenweite, da sollten wir punkten. Wichtig ist, dass die junge Mannschaft sich nicht von Saisonbeginn an in der Nähe der Abstiegszone festsetzt“, wünscht sich der Übungsleiter.

Viele Ausfälle

Ein Grund für das magere Abschneiden sind die vielen Ausfälle. „Aber darüber sollten wir nicht zu häufig klagen, schließlich haben wir einen großen Kader. Aber die neu formierte Mannschaft muss sich noch finden, darf sich nicht so viele individuelle Fehler erlauben wie zuletzt und muss immer 100 Prozent Einsatz zeigen. Ansonsten wird es in der A-Liga eng“, warnt Isselhorst.

Nullacht ohne Druck

Die Nullachter, gerade erst aufgestiegen, haben sich mit einem halben Dutzend Akteuren aus der aufgelösten Landesliga-Ersten verstärkt – und haben keinen Druck. Schließlich hat der Club in der neuen Saison einen Bezirksliga-Platz sicher. 12:1 Tore und vier Siege sprechen eine deutliche Sprache, zuletzt fegte die Elf die Warendorfer SU mit 5:1 vom Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6939658?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker