Fußball: Bezirksliga 7
TuS Freckenhorst bringt Punkt aus Rietberg mit

Freckenhorst -

Da war mehr drin. Der erste Auswärtspunkt der Freckenhorster ist erfreulich, doch ein verschossener Elfer brachte sie um den Sieg.

Sonntag, 22.09.2019, 18:55 Uhr aktualisiert: 25.09.2019, 18:48 Uhr
Pierre Jöcker (links) holte einen Foulelfmeter heraus, den sein TuS-Kollege Luca Mattews an den Pfosten setzte
Pierre Jöcker (links) holte einen Foulelfmeter heraus, den sein TuS-Kollege Luca Mattews an den Pfosten setzte Foto: Heinz Schwackenberg

Nun hat es auch auswärts geklappt. Zumindest mit dem ersten Punkt, den die Fußballer des TuS Freckenhorst dank des 1:1 (1:0)-Unentschiedens bei Viktoria Rietberg holten. „Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden, auch wenn für uns noch mehr drin gewesen wäre“, analysierte TuS Trainer Christian Franz-Pohlmann.

Der Landesliga-Absteiger agierte etwas überraschend oft mit langen Bällen, der TuS hatte zu Beginn mehr vom Spiel. Und das zahlte sich aus. Nach 23 Minuten verwandelte Philipp Schange einen Freistoß direkt. Aber auch die Gastgeber hatten ihre Chancen, trafen kurz vor der Pause den Außenpfosten.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nach 67 Minuten hatte Stan Schubert die große Möglichkeit zum 2:0, doch er verschoss einen an Pierre Jöcker verursachten Foulelfmeter. Das rächte sich kurz vor Schluss, als Rietberg einen Elfer bekam und diesen verwandelte. In der wilden Schlussphase wäre dem TuS fast noch der Lucky Punch gelungen, aber Luca Mattews traf nur die Latte.

Freckenhorst: Hart – Karayaz (33. Bahonjic), Mattews, Jaspert, Kretzer - F. Tünte, Bonin, Schange (81. Harbert) – Saygili (87. Unland), Jöcker, Schubert. Tore: 0:1 Schange (23.), 1:1 Schreiber (85., FE). Bes. Vork.: Schubert verschießt Foulelfmeter (67.).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951027?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Nachrichten-Ticker