Handball: Herren-Bezirksliga
Warendorfer SU will auch nach Friesen-Spiel weiter oben mitmischen

Warendorf -

Bisher läuft es gut für die Bezirksliga-Handballer der Warendorfer SU, die bei 8:2 Punkten im oberen Drittel mitmischen. Das soll auch am Sonntag so bleiben, wenn der TV Friesen Telgte II seine Visitenkarte in der Sporthalle des Mariengymnasiums abgibt.

Donnerstag, 31.10.2019, 07:00 Uhr
Julian Baggeroer (r.) und die WSU wollen ihren Heimvorteil am Sonntag nutzen.
Julian Baggeroer (r.) und die WSU wollen ihren Heimvorteil am Sonntag nutzen. Foto: H. Wegener

„Wir wollen natürlich gewinnen, dann hätten wir am Sonntag darauf ein richtiges Spitzenspiel“, sagt Trainer Stefan Hamsen . Dann genießt sein Team nämlich erneut Heimrecht gegen den Aufstiegsaspiranten 1. HC Ibbenbüren. Genau solche Spiele wünscht man sich.

Die Aufgabe gegen Telgtes Reserve ist aber mehr als nur Pflicht, ließen die Friesen doch zuletzt mit einem Erfolg gegen Everswinkel aufhorchen. „Da muss ich keinen meiner Spieler mehr warnen“, macht Hamsen klar, der allerdings auf die Heimstärke seiner Schützlinge setzt. „Ochtrup war zuletzt ein echter Gradmesser. Die sind ähnlich heimstark wie wir und wir haben da gewonnen.“

Personell wird nur auf der Torhüterposition rotiert. Lennart Hartmann und Jan Kolodzei werden spielen, der leicht angeschlagene Malte Stukenbrok bekommt dafür eine Pause.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7033228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
Geduldsprobe für Bahnfahrer: Sanierungsarbeiten ab Januar 2020
Zugstrecke Münster–Lünen : Geduldsprobe für Bahnfahrer: Sanierungsarbeiten ab Januar 2020
Nachrichten-Ticker