Rollstuhlbasketball: DRS-Pokal
Verschlafener Start führt zum Aus: BBC Münsterland unterliegt Baskests Rahden 2

Warendorf -

Für die Rollstuhlbasketballer des BBC Münsterland ist im DRS-Pokal glich in der ersten Runde Endstation. Sie unterlagen den Baskests Rahden 2. Dabei nahm das Unheil schon ganz früh seinen Lauf.

Montag, 11.11.2019, 16:50 Uhr
Das Aus im DRS-Pokal ereilte Julian Lammering (Mitte) und den BBC Münsterland durch eine 56:67-Niederlage bei Gastgeber Rahden II. Die erste Partie hatten die Warendorfer noch gewonnen.
Das Aus im DRS-Pokal ereilte Julian Lammering (Mitte) und den BBC Münsterland durch eine 56:67-Niederlage bei Gastgeber Rahden II. Die erste Partie hatten die Warendorfer noch gewonnen. Foto: Simon Brandt

Der Traum vom Einzug in die zweite Runde ist geplatzt. Die Rollstuhlbasketballer des BBC Münsterland haben sich aus dem DRS-Pokal verabschiedet. Gegen die Baskets Rahden II war Endstation.

Die hochkarätig besetzte Zweitvertretung des Gastgebers behielt mit 67:56 (35:25) die Oberhand und nahm erfolgreich Revanche für die knappe Niederlage in der 2. Bundesliga. „Direkt nach dem Spiel war ich schon sehr enttäuscht, weil wir uns herangekämpft, aber dann nicht belohnt haben“, sagte BBC-Trainer Marcel Fedde . Mit ein wenig Abstand stimmte ihn die Leistung seiner Schützlinge aber positiv.

Anzeigetafel schonungslos

Letzten Endes wurde den Warendorfern zum Verhängnis, dass sie den Start verschlafen hatten. Defensiv wie offensiv lief wenig zusammen. Das Ergebnis brachte die Anzeigetafel schonungslos zum Ausdruck: Der BBC lag nach dem ersten Viertel mit 9:21 hinten. Doch die Emsstädter bewiesen Moral. Sie kämpften sich in die Begegnung, gestalteten den zweiten Abschnitt ausgeglichen (14:14) und entschieden den dritten klar für sich (22:12).

Die Partie schien zu kippen, lag der BBC doch nur noch zwei Punkte zurück. Die Belohnung für die Aufholjagd blieb ihm verwehrt. Das Schlussviertel ging mit 11:20 verloren.

Klarer Sieg gegen Osnabrück

Für die Begegnung gegen Rahden II, das Hannover II zum Auftakt des Pokalspieltags deutlich mit 80:40 in die Schranken gewiesen hatte, qualifizierten sich die Warendorfer durch einen klaren 76:39 (39:20)-Erfolg über den RSC Osnabrück. Wie schon beim Ligaauftakt dominierten sie die Niedersachsen nach Belieben. „Ich konnte komplett durchwechseln, wir hatten nie einen Bruch im Spiel“, resümierte Fedde. – BBC gegen Osnabrück: Müller (22), Wibbelt (18), Niehaus (11), Lammering (8), Rechtsteiner (6), Heichel (4), Hoffmann (3), Schorp (2), Tsatsoulis (2)

BBC gegen Rahden II: Wibbelt (22), Müller (11), Rechtsteiner (6), Lammering (5), Niehaus (4), Schorp (4), Heichel (2), Hoffmann, Tsatsoulis

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57552%2F
So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Prognose : So wird das Wetter am Wochenende im Münsterland
Nachrichten-Ticker